Richard Sennett in Linz „Die WA[H]RE Arbeit im Krisenkapitalismus“

Podcast
FROzine
  • Richard Sennett in Linz „Die WA[H]RE Arbeit im Krisenkapitalismus"
    42:03
audio
30:56 Min.
Gewalt gegen Frauen
audio
48:11 Min.
“Zivilcourage fängt früh an”
audio
59:50 Min.
Stigma der Sexarbeit
audio
11:24 Min.
Klimagerechtigkeit: Loss & Damage
audio
20:33 Min.
Stigma der Sexarbeit
audio
09:30 Min.
Der FreiRaumWels zieht aus
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: USA Midterm-Wahlen
audio
1 Std. 02:19 Min.
Akteneinsicht
audio
59:50 Min.
“Höchste Eisenbahn”
audio
30:00 Min.
Weltempfänger: Novemberrevolution und Betriebsräte

Beim inzwischen achten „Linzer Gespräch“ am 2. September 2010 sprach der international renommierte US-Soziologe Richard Sennett zum Thema „Die WA[H]RE Arbeit im Krisenkapitalismus“. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Eröffnung des ARS Electronica Festivals 2010 statt, diesmal im größten Leerstand in Linz, den ehemaligen Tabakwerken. Passend. Nicht?

Wie können wir kooperieren?
Sennett konzentrierte sich in seinem Vortrag auf die Frage, wie Kooperation in der modernen Gesellschaft, namentlich im Kapitalismus, funktionieren kann. Ein Thema, das er auch in seinem neuen Buch, das voraussichtlich im kommenden Frühjahr erscheinen wird, behandelt.

Der Vortrag ist auf Englisch mit einer Einleitung auf Deutsch.

Schreibe einen Kommentar