Weiß, weiß, edelweiß. Rauminstallationen gegen eine monokulturelle Langeweile

Podcast
Sondersendungen auf FREIRAD
  • Weiß, weiß, edelweiß. Rauminstallationen gegen eine monokulturelle Langeweile
    60:00
audio
2 Std. 08:37 Min.
Der 7. Oktober 2023
audio
2 Std. 29:00 Min.
CANTOMANIA - Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach
audio
1 Std. 19:03 Min.
Medientag 2023 - Teil 2
audio
1 Std. 32:14 Min.
Medientag 2023 - Teil 1
audio
1 Std. 59:00 Min.
Zum Warten verdammt?
audio
2 Std. 17:23 Min.
Krisen bewältigen, Chancen schaffen: Obdachlosigkeit, Teuerung und Mietprobleme
audio
3 Std. 00 Sek.
Wake and Bake.. @ Gans Anders Festival
audio
1 Std. 59:00 Min.
Nachbarschaftsfestl im Saggen
audio
41:39 Min.
Con-sens-itiv
audio
59:02 Min.
Stigma

Zu Gast im Studio sind die KünstlerInnen der Projektgruppe „weiß, weiß, edelweiß“, die im Jahr 2009 das Projekt „Weiß, weiß, edelweiß. Rauminstallationen gegen eine monokulturelle Langeweile“ ausgedacht und umgesetzt haben.
Das Projekt befasste sich mit der Umstrukturierung und Veränderung des öffentlichen Raums. Städtebauliche Maßnahmen, die Festivalisierung des Stadtzentrums, wie auch Sicherheitsdiskurse sind Symbol und Materialisierung gesellschaftlicher Macht- und Herrschaftsbeziehungen und gestalten den öffentlichen Raum als Bedeutungsraum eines politischen Gemeinwesens um.

An 5 Stationen wurden Bilder von Öffentlichkeit gezeigt, die im Zuge der Umstrukturierung ‚geschliffen‘ wurden. Gezeigt wurden auch Auswirkungen dieses Prozesses auf Lebensgefühle, Identitäten und Lebensentwürfe.

Die Installationen waren vom 18.9. bis 10.10.2009 an den Orten Bruneckerstraße, Sillpark, Kochstraße, Greiter-Promenade und Hallerstraße zu sehen. Die Ameisen auf der Hallerstraße dürfen ein Jahr stehen bleiben.

Ende Jänner/Anfang Feber 2010 wird es eine Veröffentlichung der Dokumentation geben.

Das Projekt wurde unterstützt von TKI-open 09 und stadt_potenziale 09. Nähere Infos unter www.tki.at (tki open; tki open 09; weiß, weiß, edelweiß)

Schreibe einen Kommentar