enthuellung des mahnmals ZUM GEDENKEN AN DIE ZWANGSARBEITER 1938 – 1945 IN DER DONAUSTADT – rede alexandra loeff

Podcast
trotz allem
  • enthuellung des mahnmals ZUM GEDENKEN AN DIE ZWANGSARBEITER 1938 - 1945 IN DER DONAUSTADT - rede alexandra loeff
    02:25
audio
57:00 Min.
Nein zu einer S8 Marchfeldschnellstraße! Frühdemo vor dem Bundesverwaltungsgericht anläßlich der Naturschutzverhandlung am 19.3.2024
audio
57:00 Min.
Pacewave Festival - 1.April: Ostermarsch ab Schwechat und Lichtermeer am Heldenplatz
audio
57:00 Min.
Schuhmeierplatz Straßenfest für den Erhalt des Lebensmittelrettungs Drehkreuz Eco Ufo
audio
56:59 Min.
Pressekonferenz und Führung durch die neue Protestarchitekturausstellung im Museum für Angewandte Kunst in Wien
audio
1 Std. 03:45 Min.
"PROTEST/ARCHITEKTUR. Barrikaden, Camps, Sekundenkleber" Neue Austellung im MAK - Interview mit Kuratoren Oliver Elser & Sebastian Hackenschmidt
audio
57:00 Min.
Geleakt: Massenbaumfällungen entlang des Donaukanals/der A4 - Pressekonferenz vom 24.1.2024
audio
56:59 Min.
Freies Donaufeld statt Betonierwahn - Reportage von der DoSama Kundgebung
audio
57:00 Min.
Widerstand gegen die Wiener Neustädter Ostumfahrung - Update
audio
56:56 Min.
Lost trains - Interview zur Greenpeace Studie
audio
56:31 Min.
Greenpeace Aktion für Ende der Plastikflut und Ziviler Ungehorsam gegen Tunnespinne in Feldkirch

in der donaustadt begann vor jahren der gruene bezirksrat und historiker robert eichert mit der aufarbeitung der zwangsarbeitslager im bezirk. nach ca. 2 jahren wurde nun den opfern ein mahnmal gesetzt. bei der enthuellung hatte mensch den eindruck, dass es sich bei dieser initiative um eine von der spoe vorrangetriebene handle. nur der bezirksvorsteher (bv) norbert scheed erwaehnte in seiner rede die initialzuendung durch die gruenen.

ein beitrag von herby loitsch.

siehe auch:

begruessung bv norbert scheed: https://cba.media/17277

Schreibe einen Kommentar