Bildung ist ein Menschenrecht! Für alle gleich?

Podcast
Werkstatt-Radio
  • 05.2015 Bildung ist ein Menschenrecht! Für alle gleich
    59:58
audio
1 Std. 00 Sek.
Das dreckige digitale Geschäft!
audio
1 Std. 04:57 Min.
Krieg ohne Ende
audio
1 Std. 00 Sek.
Wofür wird Weizen eigentlich produziert?
audio
59:59 Min.
Stopp fossiler Großprojekte wie der A26 Bahnhofsautobahn in Linz!
audio
1 Std. 00 Sek.
Eine Sau bringt das Virus!
audio
1 Std. 00 Sek.
Europäischer Green Deal, eine kapitale Transformationslüge?!
audio
1 Std. 00 Sek.
Hitze
audio
59:59 Min.
Der Geist der Drohne
audio
1 Std. 00 Sek.
Mit Zeit und Geschwindigkeit zum Tempowahn
audio
1 Std. 00 Sek.
In der Sackgasse europäischer Kolonialpolitik

Bildung ist ein Menschenrecht, welches allen Menschen gleich zuteil kommen soll. Doch noch immer nicht in Österreich. Das österreichische Bildungswesen trennt unsere Kinder, Jugendlichen, eigentlich alle Menschen. Die Trennlinie von Bildungsnähe und Bildungsferne verläuft genau dort, wo auch die soziale Spaltungslinien in unserer Gesellschaft verlaufen. Eliten schaffen Eliten und wollen unter sich bleiben. Doch selbst diese neoliberale Logik kommt mehr und mehr unter Druck. Eine wachsende Zahl von Akademikern sieht sich durch unbezahlte Praktika, prekäre Arbeitsverhältnisse, schlecht bezahlte Kettenverträge, All-in-Verträge und den ganzen unsozialen Werkzeugkasten des Kapitals um ihre Zukunft und Lebensplanung betrogen. Bildung ist etwas anderes als eine Statistik oder Benchmark – und nochmal: Bildung ist ein Menschenrecht. Für alle gleich!

Es sprechen in dieser Sendung Renate Brunnbauer, Boris Lechthaler, Wilfried Mayer, Michael Maurer und Rudolf Schober

Musik:        Michael Lambright – Y_vonim,     Razumov

 

 

Schreibe einen Kommentar