Nicaragua: Patria libre para vivir

Podcast
hostnigs panoptikum
  • Nicaragua: Patria libre para vivir
    27:36
audio
01:16 Min.
Das ist kein Krieg
audio
35:37 Min.
Unterwegs auf historischen Kupferdächern
audio
07:19 Min.
Coronabubble: Eine Soundcollage
audio
39:37 Min.
Lockland im timeout
image
lockland
audio
01:40 Min.
Jekyllhyde
audio
30:02 Min.
Olivenoel: Gold der Mani
audio
13:10 Min.
Protokoll der Coronakrise: Eine Collage
audio
01:48 Min.
Banning Coovid 19
audio
02:11 Min.
Erweiterte Nennformgruppen aus Zeitungsmeldungen zu covid19

Zwischen 400 bis 600 Tote (Stand Juli 2018) – die Regierung spricht von 194 – nach den seit April anhaltenden Protesten in Nicaragua,  Todesdrohungen gegen Priester und Ärzte, die Verwundeten helfen, Schließung der Büros von NGO`s, 25 000 auf der Flucht nach Costa Rica und selbst ins bitterarme Honduras: Wie konnte es so weit kommen? Leo Gabriel – Zeuge der sandinistischen Revolution und Lateinamerikaexperte – zeichnet ein dystopisches Bild der Familie Ortega und stellt die zunehmende Gewalt in den Kontext anderer Regierungen in Lateinamerika, die sich von ihrer Basis entkoppelt haben.

Schreibe einen Kommentar