129. radioattac, 25.07.05-PC

Podcast
radioattac
  • 129. radioattac, 25.07.05-PC
    28:31
audio
29:25 Min.
16 Tage gegen Gewalt an Frauen
audio
29:28 Min.
"Ökozid" - Ulrike Herrmann
audio
29:28 Min.
"Angst und Angstmacherei"
audio
29:32 Min.
Greenwashing, Öko-Rassismus und der Kampf um Klimagerechtigkeit
audio
29:28 Min.
Die Utopie des Sozialismus - Kompass für eine Nachhaltigkeitsrevolution
audio
29:26 Min.
Das globale Finanzwesen: Systeme der Ausbeutung
audio
29:28 Min.
Future On Air
audio
29:28 Min.
Der Klimaschutz kostet uns nichts!
audio
29:30 Min.
1009. radioattac - Sendung, 03. 10. 2022
audio
29:26 Min.
To The East - 1008. radioattac - Sendung, 26. 09. 2022

SOAK 05

Heute bringt radio%attac die Aufzeichnung der großen Schlussveranstaltung anlässlich der attac-Sommerakademie, bei der die Gemeinde Ebensee in Oberösterreich als erste attac-Gemeinde Österreichs bestätigt wurde. Diese kleine 2000-Seelen-Gemeinde im Salzkammergut ist sozusagen ein Paradebeispiel ür, wie neoliberale Politik bis in die kleinsten Gemeinden und schlussendlich in die Familien eingreift.

Nun ist vielleicht nicht sosehr die intellektuelle Schiene – eine Spezialität von attac – gefragt, denn jetzt wollen wir diejenigen zu Wort kommen lassen, die direkt von dieser neoliberalen Politik betroffen sind – ArbeiterInnen, kleine Gewerbetreibende, die sogenannten kleinen Leute. Ein Beitrag der KollegInnen des Radio-Workshops.

So weit die traurige Realität von „Österreich neu regieren!“ und jenes Feld, das sich attac vorgenommen hat, vermehrt zu „beackern“. Eine Idee dabei war – wie gesagt – jener Schulterschluss mit den Gemeinden. Dazu der Gewerkschafter Sepp Wall-Strasser von attac Oberösterreich.

Als nächster Beitrag ein Bericht vom Kalender-Workshop von feministattac und Karin Lukas.
Und wer gut zugehört hat, konnte die liebevolle Nachhilfe für den radioattac-Kollegen deutlich heraushören. Der wußte nämlich nicht, welcher Tag der 8. März ist.

Nun ein weiterer Blick in die Zukunft! Im 1. Halbjahr 2006 wird Österreich den Vorsitz in der EU inne haben. Und weil das für unsereins nicht unbedingt etwas Gutes verspricht, hat man sich bei attac bereits den Kopf zerbrochen, mit welchen Strategien man den neoliberalen Wunschvorstellungen unserer sogenannten Volksvertreter begegnen könnte, berichtet Bernhard Obermaier.

An der Sendung haben mitgewirkt: Martina Hillbrand, Alexander Kesselring, Franziska Haydn, Gerhard Gutschi und Barbara Nothegger.

Schreibe einen Kommentar