Fremd(e) im Revier- “ Das Fremde und das Eigene“

Podcast
Einzelbeiträge
  • fremde_im revier_ruhr 2010_audiomitschnitt
    98:54
audio
51:29 Min.
Kinderradio: Der Natur auf der Spur | Pokémon
audio
11:45 Min.
Lieblings-Pokémon
audio
32:51 Min.
Kinderradio: Der Natur auf der Spur
audio
26:45 Min.
Kinderreporter fragen: "Wie wichtig ist Ihnen Klimaschutz?"
audio
57:27 Min.
Radiopiraten LIVE on air
audio
41:52 Min.
Sounds Good!
audio
10:31 Min.
Es geht um den Neubau Mitteleuropas von Unten
audio
1 Std. 40:39 Min.
1480 Stufen - jeden Tag
audio
1 Std. 02:30 Min.
Ich habe meine Frau zur Oper gebracht
audio
08:44 Min.
Walter Pilar über "Lebenssee IV - Wandelaltar"

Fremd(e) im Revier ist ein Ausstellungsprojekt der Kulturhauptstadt Europas -Ruhr 2010.

Sie hören einen Mitschnitt eines Ausstellungsrundganges in Bochum unter dem Titel “ Das Fremde und das Eigene“ für BildungsträgerInnen aus Linz, im November 2010. Diese ist eine und die letzte Ausstellung von insgesamt neun, die während des Kulturhauptstadtjahres im Ruhrgebiet veranstaltet wurden. An mehreren Ausstellungsorten hinterfragt das Kooperationsprojekt das Bild vom „Schmelztiegel Ruhrgebiet“.

Diese Ausstellungsreihe vereinte zum ersten mal 9 Archive von Ruhrgebietsstädten um mit Archiv -und Museumsschätzen und Leihgaben die vielfältigen Aspekte der oft nicht freiwilligen Zuwanderung in diese Region, die erst seit den 1920 Jahren den Namen „Ruhrgebiet“ trägt, auszuloten.

Die Ausstellung „Das Fremde und das Eigene“ verfolgt die Entwicklung der Stadt Bochum von einem mittelalterlichen Dorf, Phasen der Industrialisierung und Urbanisierung bis zur Gegenwart. Sie bietet anhand von Objekten und schillernden Persönlichkeiten eine Vielfalt an lebendigen Perspektiven zu be- fremdlichen historischen Ereignissen, Aneignungen und Migration.

Die Ausstellung “ Das Fremde und das Eigene“ ist noch bis 31.März 2011 im Stadtarchiv -Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte zu sehen.

Infos: www.ruhr2010.de/fremde-im-revier

Schreibe einen Kommentar