Johannes Wohlgenannt Zincke – Maeriel & “Six Years After”

Podcast
Music Across
  • 76 Johannes Wohlgenannt Zincke
    56:57
audio
56:57 Min.
Der Klang des Mülls – Götz Bury und Little Roses Kindergarten im DRZ
audio
56:57 Min.
Blindbeat aus Wien – Der Name ist Programm
audio
56:57 Min.
Scott Henderson – Der Fusion-Gitarrist im Interview
audio
56:57 Min.
Zappanale 2023 – #4 – Paul Green, Bobby Rausch, Fred Händl, The Furious Bongos, Radz
audio
56:57 Min.
Zappanale 2023 – #3 – Banned From Utopia
audio
56:57 Min.
Elektronische Musik in Österreich – Eröffnung der „Music Lounge“ im Technischen Museum
audio
56:57 Min.
25 Jahre Trumpets in Concert – Leonhard Leeb und Bernhard Macheiner zu Gast im Studio
audio
56:57 Min.
Cello News – Die Cellistin Ursula Erhart-Schwertmann
audio
56:57 Min.
40 Jahre Criss-Cross – Ein Portrait von Adriane Muttenthaler
audio
56:57 Min.
Zappanale 2023 – #2 – Billy Cobham meets Frank Zappa

76. Sendung (Erstausstrahlung: 23. Juni 2021 bei ORANGE 94.0)

Johannes Wohlgenannt Zincke – Maeriel & “Six Years After”

2015 war er zum ersten Mal bei „Music Across“, der aus Vorarlberg stammende und im Waldviertel lebende Komponist Johannes Wohlgenannt Zincke. Nach 6 Jahren ist er diesmal wieder zu Gast in der Sendung um über sein neues Album „Maeriel“ zu sprechen, welches am 26. Juni 2021 im Rahmen eines Konzerts im Klangraum Krems veröffentlicht wird. Er erzählt im Gespräch über die Entstehung der Kompositionen und dieses Albums, und dass es eigentlich einfach vom Himmel gefallen ist. Und auf die Frage, warum es diesmal etwas „poppiger“ geworden ist, meint er, er habe einfach nur die die Musik gemacht, die er innerlich gehört hat, und nicht weiter darüber nachgedacht. „Aber ich glaube, ich habe da wieder zu meiner Jugend gefunden, wo ich Popmusik geschrieben habe“. Johannes Wohlgenannt Zincke erzählt auch, dass es ein sehr mühevoller Weg war, bis alles so klang, wie er es sich vorstellt, aber jetzt ist er zufrieden und will sich mit diesen Mühen nicht mehr beschäftigen.  Die Musikerinnen und Musiker, die er für sein Projekt gewinnen konnte, lobt er in höchsten Tönen, und kündigt auch an, dass sie alle auch beim Konzert im Klangraum Krems am 26. Juni 2021, im Rahmen des Osterfestivals „Imago Dei“, welches aufgrund von Corona bereits zwei Mal verschoben wurde, zu hören sein werden. – Ein Gespräch mit einer interessanten Musikerpersönlichkeit und Musik von der neuen CD „Maeriel“.

Musik:

ensemble plus, m14 – 2. Satz „Schubert“ (Johannes Wohlgenannt Zincke), Magao Records 2017

Trietta Wohlgenannt, They are (Johannes Wohlgenannt Zincke), Magao Records 2021

Trietta Wohlgenannt, Guest on Earth (Johannes Wohlgenannt Zincke), Magao Records 2021

Trietta Wohlgenannt, From one source (Johannes Wohlgenannt Zincke), Magao Records 2021

Trietta Wohlgenannt, Distant land (Johannes Wohlgenannt Zincke), Magao Records 2021

Trietta Wohlgenannt, That floats and sings and resonates (Johannes Wohlgenannt Zincke), Magao Records 2021

Gestaltung, Am Mikrofon, Tontechnik & Produktion: Gernot Friedbacher

Schreibe einen Kommentar