In Nachspann zu Gast: Elisabeth Strasser

Podcast
Nachspann
  • Elisabeth Strasser
    118:29
audio
1 Std. 55:10 Min.
Mittendrin am Rand der Welt2 / Grönland / Tasiilaqu
audio
1 Std. 26:56 Min.
Zum 12. Februar 1934 (Gesamtaufnahme)
audio
1 Std. 58:10 Min.
Wally Rettenbacher
audio
2 Std. 10:58 Min.
Erwin Riess
audio
59:13 Min.
Buchrezensionen: Riess, Travnicek, Edschmid, E. Kain
audio
2 Std. 03:16 Min.
Karin Peschka
audio
2 Std. 26 Sek.
In Nachspann zu Gast: Käthe Kratz
audio
1 Std. 34:30 Min.
Fossiler Kapitalismus - Vortrag und Diskussion
audio
1 Std. 18:34 Min.
Lukas Hermsmeier: Uprising - Amerikas neue Linke
audio
1 Std. 56:25 Min.
Ruth Aspöck zu Gast im Studio

Beschlagwortung wird demnächst aktualisiert, ek, 8.7.2021

Elisabeth Strasser wird in der Sendung Texte, Erzählungen und einen Auszug aus ihrem Roman “Martin und der Klang des Schnees” lesen.

Die 1969 in Kirchdorf an der Krems geborene, in Wartberg/Krems aufgewachsene und seit geraumer Zeit in Linz lebende und arbeitende Autorin kann auf fünf veröffentlichte Bücher, zahlreiche Beiträge für Anthologien sowie Veröffentlichungen im Hörfunk (Radio OÖ, Ö1, Radio FRO) verweisen.

Auch ihr Vortrag über Hermann Bahr im Rahmen der Hommagen 2020 soll erwähnt werden.

Elisabeth Strasser ist zudem als Organisatorin für Veranstaltungen der Grazer Autorinnen Autorenversammlung tätig, Frauenstimmen im Theater Phönix und der Abend für Eugenie Kain, den sie gemeinsam mit Rudolf Habringer organisiert.

Erich Klinger, 11. Juni 2021

 

Zustandekommen der Sendung bzw. der Sendereihe Nachspann mit freundlicher Unterstützung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV).

Schreibe einen Kommentar