Die Kogis – Interview mit Mamo Senchina & Familie

Podcast
Indigenous Rights Collective Radio
  • Kogis-Podcast-v
    120:40
audio
1 Std. 55:24 Min.
Über Gianella Sanchez & Eduardo Pichilingue @ Amazonas Akut 2022
audio
1 Std. 59:39 Min.
Die Sikuanis, mit Ana Barón
audio
1 Std. 58:23 Min.
Die Waorani (Ecuador) und die Übersetzung
audio
2 Std. 08 Sek.
The Svanetians - a Georgian aboriginal community in the Caucasus
audio
2 Std. 04 Sek.
Erdverbundenheit, Ancestralität und Indigenismus - Erinnern an Altes … für eine neue Zeit
audio
1 Std. 59:57 Min.
Dismantling the Doctrine of the Discovery
audio
1 Std. 57:29 Min.
Day of the Indigenous Resistance 2021. Discussion @ Radio Helsinki (Graz)
audio
2 Std. 00 Sek.
"Geschichten von Abya Yala" mit Antonio Briceño
audio
1 Std. 53:53 Min.
Das Muisca Volk und Reindigenisierung in Kolumbien

Nach dem Besuch von Ana Barón in Kolumbien beim Kogi Ältesten Mamo Senchina und seiner Familie, hat sie uns ein wertvolles Interview mitgebracht. Daraus ist diese Sendung entstanden, in der wir uns das Kogi Volk von der Sierra Nevada de Santa Marta und Cundinamarca (Kolumbien) anschauen.

EINFÜHRUNG

Das Volk der Kogi, auch Kággaba genannt, lebt an den nördlichen und nordwestlichen Abhängen der Sierra Nevada de Santa Marta in den Tälern des Río Palomino, Río San Miguel und Río San Francisco im Grenzgebiet der Departments Magdalena und Guajira in Kolumbien.
Ihre Sprache Damana (also known as Malayo, Wiwa) gehört zur Familie der Chibcha. according to the Colombian Ministry of Culture, there were 13,627 Wiwa people in 2010, of whom some 60% speak Damana well. 7 phonemic Vokale and 19 phonemic consonants in Damana.
Die Sierra Nevada de Santa Marta und das benachbarte Tiefland sind seit Jahrtausenden bewohnt.

Bei der Ankunft der Spanier im frühen 16. Jahrhundert waren die Region um Santa Marta (gegründet 1526) herum und die nördlichen Ausläufer und Abhänge des Massivs von Tairona-Indianern besiedelt. Die Kogi behaupten, direkt von den Tairona abzustammen, Im Jahre 1630 wurden die Tairona von den spanischen Truppen endgültig besiegt. Die Überlebenden, zusammen mit den Überlebenden anderer Stämme, flohen in das festungsähnliche Gebirge, während für die spanischen Kolonisten andere Regionen von größerem Interesse waren.  Diese Stammen sind heute noch in 4 verschiedene Indigene Gemeinschaften zu finden: Die Kogis , die Wiwa, die Arhuaco  und die Kankuama.

ÜBER MAMO SENCHINA

Mamma Senchina (Santiago Zarabato) ist ein Ältester aus der Gemeinschaft der Kogi-Wiwa in der Sierra Nevada von Santa Marta, Kolumbien. Er entstammt einem Stamm indigener Ältester, die seit vielen Generationen das Wort der Weisheit in den heiligen Pflanzen der Koka-Blätter und des
Tabaks bewahren und schützen. Er hat von seiner Familie das Erbe seines Schwiegervaters geerbt: “Mamma Aluka”, eine Mamma, die Mitte der 1990er Jahre aus der Sierra in das Altiplano von Cundí-Boyacense ausgewandert war, um die Lehren und die Saat des neuen Aufbruchs
weiterzugeben.
Mamma Senchina war einer der wenigen Überlebenden des Blitzschlags, der am 8. August 2014 in eines der wichtigsten Zeremonienhäuser in den Sierras einschlug. Nach dieser Nahtoderfahrung begab er sich auf eine Reise durch verschiedene Gebiete, machte Pagamentos auf Hügeln und an
Lagunen und bestätigte die Ursprungsabkommen mit den anderen Gemeinschaften. Für 3 Jahre ließ er sich in Cundinamarca nieder, einem Ort in der Nähe des Wohnortes seines Schwiegervaters, der Mamma. Er teilte das Erbe der Kogi-Wiwa mit den Muiscas.

Die Weisheit, die Mamma Senchina beschützt, basiert auf der Ordnung der Gonawindua, der Vorstellung von den schützenden Hügeln/Schneegipfeln der Sierra, die von vielen als “das Herz der Welt” angesehen werden. Der Rat dieser Gemeinschaften wurde durch mündliche Überlieferung, in
Geschichten, Liedern, Tänzen und Ritualen bewahrt, die sich an der Weihe der heiligen Koka, des heiligen Tabaks, der ständigen Pflege des Poporo und des Huso orientieren.

Die Worte der Mamma zielen darauf ab, die Pflege, die Aussaat und das Überleben der Saat des Lebens zu gewährleisten. Seine Taschen der Weisheit enthalten verschiedene Methoden, die aufbewahrt werden, um uns daran zu erinnern, wie die Menschen gesät werden, wie die Nahrung
gesät wird, um die Existenz der Menschen zu erhalten, und wie das planetarische Gleichgewicht durch die Pflege all unserer Beziehungen aufrechterhalten wird.

 

MUSIK

Manavai Ancestral Wisdom – Kogi Mamo Sinchin

 

Cantos Wiwa – Canto per Guatuka

Cantos Wiwa – Canto de Senpruna

Killacinca – Del cielo a la tierra

Cantos Wiwa – Historia de Seránkua

Chimizapagua – Por un mundo nuevo

Guahaihoque – Elder Evocations

Rednoise – Alouatta Album

Trees Music –El sikuri –Yagesito –

Aureal – Pensamientos Arhuacos

 

LINKS

Mehr Info über das Event  „Begegnung mit den Kogi “

Kogis in Österreich – 2022

Lebendige Zukunft

https://www.facebook.com/inricograz

Earth Prayers : https://www.earth-prayers.com/

 

Bilder

Mamo-Senchina
640 x 640px

Schreibe einen Kommentar