„ABSOLUTE ROCK – The Classic Rock Hour (Nr. 718) – Music from the past: December 1972 DEEP PUPLE Made in Japan

Podcast
Absolute Rock – The Classic Rock Hour
  • 20221202_08 AbRock Music from the past_December 1972_DEEP PURPLE Made in Japan
    59:45
audio
59:42 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 794) – Music from the Past: May 1974
audio
59:42 Min.
ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour (Nr. 793 – Live Special: Emerson, Lake and Palmer: Live 1974 (Welcome Back My Friends to the Show That Never Ends ~ Ladies and Gentlemen)
audio
59:47 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 792) – RIP Dickey Betts
audio
59:42 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 791) – ROGER WATERS The Pros and Cons of Hitch Hiking
audio
59:42 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 790) – SPRING NEWS
audio
59:42 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 789) – Live Special: FOGHAT – Live 1999
audio
59:42 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 788) – Music from the Past - April 1974
audio
59:42 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 787) – Tin Soldiers: JESUS CHRIS SUPERNOVA
audio
59:42 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 786) – Music from the Past - March 1984
audio
59:42 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 785) – Live Special: DIRE STRAITS – Alchemy: Dire Straits Live

Am Programm steht in diesem Rückblick in den Dezember 1972 ein einziges Album: „Made in Japan“ von Deep Purple, wohl eines der wichtigsten der Band und auch in der Geschichte des Hardrocks und Heavy Metals. Aufgenommen bei 3 Konzerten in Osaka bzw. Tokio im August 1972 finden sich auf dem Vinyl-Doppelalbum, das wahrscheinlich jeder Rockfan in irgendeiner Form im Regal stehen haben wird, viele Klassiker der Band, vor allem von dem im selben Jahr erschienen Album „Machine Head“.

Ursprünglich hätte das Album nur in Japan veröffentlicht werden sollen, aufgrund des großen Erfolges wurde es dann am 8. Dezember 1972 in Europa und im folgenden Frühjahr auch in den USA herausgebracht.

Hören Sie heute die Vinyl-Seiten 1-3, Seite 4 mit „Space Truckin´“ geht sich leider nicht mehr aus. Genießen sie die musikalische Spiellust und hohe Improvisationskunst der fünf Herren der Mark II-Besetzung, also Ian Paice (dr), Ritchie Blackmore (g), Jon Lord (org), Roger Glover (b) und Ian Gillan (voc).

 In diesem Sinne: Let it Rock & Rock On!

 

Wolfgang

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar