Die Abschaffung der Wochentage

Podcast
Berggasse 8
  • Abschaffung der Wochentage
    57:00
audio
57:00 Min.
Pride began on Christopher Street
audio
1 Std. 40:58 Min.
Ein noch unvollendetes Romanprojekt
audio
57:00 Min.
Nebelhorn-Echos
audio
51:47 Min.
Barbara Smrzka: Perle vom Wienerwald
audio
56:59 Min.
Sodom Wien
audio
57:00 Min.
Hans Pleschinski: Der Flakon
audio
56:59 Min.
Der schwarze Hund - Simon Froehling präsentiert seinen Roman »Dürrst«
audio
57:00 Min.
Wir Propagandisten - Gabriel Wolkenfeld
audio
57:00 Min.
Das Summen unter der Haut - Stephan Lohse
audio
57:00 Min.
Der schöne Deutsche - Das Leben des Gottfried von Cramm

Moritz Franz Beichls soghafter Debütroman ist eine rückhaltlose Hymne an die Lust, legt aber auch ungeschönt Zeugnis ab vom Leben mit Depression und bipolaren Erkrankungen. Als der schwule Erzähler von seinem Freund verlassen und nach einem Suizidversuch in die Psychiatrie eingeliefert wird, beginnt er, an den verlorenen Geliebten zu schreiben. Er textet obsessiv, ohne Hoffnung auf Antwort, aber auch luzide und ironisch, was die Zustände im Spital betrifft. Nach der Entlassung wagt er ein neues Leben auf der Suche nach dem prekären Gleichgewicht von Alltag und Exzess. Über das intime Bekenntnis hinaus beschreibt Beichl immer auch den gesellschaftlichen Umgang mit Gefühlen und Körpern, mit nicht normierten Psychen und queerem Begehren.

Schreibe einen Kommentar