Wake up mit Roman Josef Schwendt

Podcast
Wakeup ORANGE
  • Wake up mit Roman Josef Schwendt
    60:39
audio
1 Std. 00 Sek.
Wake up mit der Band Fräulein Blaubart
audio
1 Std. 00 Sek.
Wake up mit der Sängerin und Songwriter Hanna Maaria
audio
1 Std. 00 Sek.
Wake up mit Eva und Herbert von der Band Fräulein Blaubart
audio
59:40 Min.
Wake up mit der Band Queschwork Family
audio
1 Std. 00 Sek.
Wake up mit dem Sänger und Songwriter Philipp Griessler
audio
59:59 Min.
Wake up mit dem Sänger und Songwriter Stephan Gleixner
audio
59:59 Min.
Wake up mit dem Dirigenten und Tenor Christian Germain
audio
59:45 Min.
Wake up mit Andrea Orse
audio
59:34 Min.
Wake up mit dem Sänger Albert Eigner
audio
59:47 Min.
Wake up mit Sängerin Natalie

Schonmal was von Prokrastination gehört? Alles auf die lange Bank schieben? „Morgen, ja
morgen, fang i’ a neues Leben an…“ Das kennen wir alle gut genug. Das Paradoxe in unserer
Zeit ist die Angst vor der Zukunft auf der einen Seite und die Aufschiebung von Dingen auf der
anderen Seite. Tragisch wird es, wenn es nicht mehr aufgeschoben werden kann. Deshalb sollte
man die Sorgen der Zukunft in Motivation für die Gegenwart verwandeln und „WANN, WENN
NED JETZT“ beginnen, seine Träume zu leben, bevor es zu spät ist. Das Lied soll uns daran
erinnern, wie wichtig es ist, im Jetzt zu sein, zu genießen und anderen Menschen Freude zu
bereiten. Der Song ist gleichermaßen Weckruf und Motivator: Er tritt einem höflich und elegant
in den Allerwertesten ohne dabei deprimiert zu machen und hinterlässt einen ungemein
motivierenden Eindruck sowie den Drang, es sofort in Dauerschleife zu hören.
Mit diesem Hit in den Ohren gelingt jeder Neujahrsvorsatz. Versprochen.
ROMAN JOSEF SCHWENDT
Der aus Kirchberg am Wechsel stammende Austropop Musiker Roman Josef Schwendt hat kurz
vor der Pandemie beschlossen, sich ausschließlich seiner Musik zu widmen. Allen Zweifeln zum
Trotz kann er drei Jahre später nicht nur auf ein Album und mehrere Singles, sondern sogar auf
einen Auftritt in der Wiener Stadthalle zurückblicken.
All das scheint ihm mit Leichtigkeit von der Hand zu gehen. Frei nach dem Motto: „Was passieren
muss, passiert.“ Auch wenn die Umstände noch so widrig sind.
Er singt über die unterschiedlichsten Facetten der Liebe, des Lebens und manchmal auch des
Leidens. Tiefgang mit Augenzwinkern, Mainstream mit Ecken und Kanten, Ironie mit Zeitgeist,
Humor mit ernstem Kern. Er schreibt und produziert großteils selbst, was man auf dem ersten
Album „Teil Vo Mir“ eindrucksvoll hören kann. Ob alleine an der Gitarre, oder unterstützt von
massiven Grooves seiner Band, ist RJS ein Garant für musikalische Unterhaltung auf höchstem
Niveau.
Weiters teilte er schon mit Torsten Sträter oder der bezaubernden Ina Paule Klink die Bühne,
nachdem ihn „Soko Donau“ – Star Stefan Jürgens zu sich nach Brandenburg für ein Onlinekonzert
eingeladen hat.
Seit April 2022 arbeitet er mit den Hit-Produzenten Roman Steinkogler und Alexander Kahr
zusammen, die auch für die neue Single „Wann, wenn ned jetzt“, die am 13.01.2023
veröffentlicht wird, verantwortlich zeichnen.
Was dem Pop in Österreich noch gefehlt hat? Roman Josef Schwendt

Schreibe einen Kommentar