20 Jahre Noise Appeal Records

Podcast
grazil FM
  • grazil FM 20YNAR
    61:25
audio
1 Std. 03:30 Min.
grazil FM - A Guy Named Lou und Lilac Vegetal
mediamissing
grazil FM - A Guy Named Lou und Lilac Vegetal
audio
1 Std. 49 Sek.
grazil FM Laser Eyes
audio
1 Std. 10:28 Min.
grazil FM - Vægtløs + Thosar
audio
1 Std. 04:52 Min.
grazil FM - Mæntis
audio
1 Std. 03:18 Min.
Ilun und Vaegtlos
audio
1 Std. 01:08 Min.
grazil FM - Warantee
audio
1 Std. 04:00 Min.
Harter Jänner '24
audio
1 Std. 01:19 Min.
grazil FM - Tom Waits Spezial mit Lilly Jagl
audio
1 Std. 01:40 Min.
Tribute To Froas

Livetechnisch gesehen war dieses NAR-Spezial die zweitschlechteste grazil FM-Sendung der letzten 4 Jahre (nur der abgerissene Livestream aus dem Explo im Juli 2019 war schlimmer…). Das Interview mit Michi und Dominik von Noise Appeal Records wurde erstmals über MS Teams versucht. Da die unterschiedlichen Betriebssysteme allerdings nicht zusammengepasst haben, wurde beim Moderator, also meiner Wenigkeit, ein dauerndes Echo verursacht, welches erst ab dem Start der Liveübertragung aufgetreten ist.

Ich wurde live in der Sendung über das Studiotelefon angerufen und auf das Echo hingewiesen (nochmals danke dafür übrigens!), ich habe auch SMS und Facebooknachrichten bekommen, die allerdings während der Sendung nix bringen, weil ich mich da auf die Sendung konzentriere. Nach 38 Minuten intensivster Ursachenforschung habe ich W.O. gegeben und bin auf das gute alte Old-School-Telefon gewechselt, was zwar gut funktioniert, aber qualitativ für eine nostalgische 70er-Jahre-Heinz-Prüller-Atmosphäre gesorgt hat.

Ich möchte mich herzlich bei den Zuhörerinnen und Zuhörern für diese Qual entschuldigen! Dieses Spezial war nämlich inhaltlich und musikalisch eines der besten grazil FM Sendungen der letzten 4 Jahre, ein amüsantes und sehr interessantes Interview mit Michi und Dominik inklusive. Vielen Dank nochmal an euch beide! 
Ich habe für das Archiv versucht zu retten, was zu retten ist und ja, das Ergebnis kann sich durchaus hören lassen. So hätte es sein sollen…deshalb meine Bitte an alle, die gestern live zugehört haben, den Podcast nochmal nachzuhören – und natürlich einen Aufruf an alle, die die Sendung verpasst haben, sich das ganze sowieso anzuhören, es zahlt sich auf jeden Fall aus! Das waren die 6 1/2 Stunden Nachbearbeitungszeit wert.

Worum es überhaupt ging: Im April 2003 erschien der erste Tonträger – Fresnel mit ‚Scenario‘ – auf Noise Appeal Records und markierte somit auch die Geburtsstunde des Labels. 20 Jahre und 159 Veröffentlichungen später feiern sie vom 25.-27. April 2023 ihr 20-jähriges Bestehen. An drei Tagen werden 12 Bands aus dem NAR-Roster die Bühne des Wiener Chelseas entweihen und damit einen Höhepunkt ihres Jubiläumsjahrs markieren.
3 Jahre nach dem ersten Noise Appeal Special habe ich die beiden Labelbetreiber Dominik Uhl und Michael Marlovics zum Jubiläumsgespräch geladen. 
Diese Spezialsendung wird soundtechnisch ausschliesslich von Künstlerinnen und Künstlern aus dem Noise Appeal Records Programm untermalt.

Achtung, fertig, NOISE!

Playlist 18.4.

Heckspoiler – Profiliga
Fresnel – Scenario
Worlds Between Us – Red-Eyed Figures Follow Black Cats
Dimitrij – Bridge/Water
Dun Field Three – Time
Baits – Stuck AF
The New Mourning – When The Light Fades
Lausch – Glitter, Gold and Acid
Lehnen – Negative Space
Phal:Angst – Severance
It’s Everyone Else – Never Talk to Strangers

#grazil #grazilfm #grazilrecords #radiohelsinki #clepecher #liveradio #radioshow #graz #austria #noiseappealrecords #dominikuhl #michaelmarlovics #textrahmen

www.grazil.at
www.facebook.com/grazilrecords
www.instagram.com/grazilrecords
https://grazilrecords.bandcamp.com
www.youtube.com/graziltv
grazil@grazil.at

Schreibe einen Kommentar