Wake up mit der Band Schattensprung

Podcast
Wakeup ORANGE
  • Wake up mit der Band Schattensprunk
    59:24
audio
1 Std. 04 Sek.
Wake up mit Seelenverwand das sind Tina Anders und Lilly Kirstin
audio
1 Std. 00 Sek.
Wake up mit Betty Wolf
audio
59:27 Min.
Wake up mit der Sängerin Angelina Wolf
audio
59:29 Min.
Wake up mit dem Sänger Gitarrist Rudi Syfried
audio
57:00 Min.
Gu8ten Morgen Wake up mit AnJosef
audio
59:49 Min.
Wake up mit dem Sänger Ingo Steinbach
audio
59:59 Min.
Wake up mit dem Sänger Florian B,
audio
1 Std. 00 Sek.
Wake up mit Die Mundartpädagogen
audio
1 Std. 00 Sek.
Wake up mit Benjii &Peet
audio
1 Std. 00 Sek.
Wake up mit dem Sänger und Songwriter Harold Tylor

„Akzeptier es, änder´s, låss as – suachs da aus, oder du bereust as“
So lautete der zündende Gedanke, der einen völlig neuen österreichischen Musik-Stil
hervorgebracht hat. Inspiriert von Country, Rockabilly, Austro-Pop bis hin zu Blues
haben die vier verwandten Seelen hierfür alle musikalischen Klischees und
Befindlichkeiten hinter sich gelassen, DENN ein gutes Lied hat noch nie a Genre braucht!

 

Geschichten aus dem eigenen Leben tun beim Texten zwar oft weh – aber halb so
schlimm, wenn die Worte von schönen Melodien aufgefangen werden und sich die
Hörer damit identifizieren können.

Anfang 2020 formte sich Schåttensprung zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt für
zwischenmenschliche Interaktionen und auch die Feierlaune in der österreichischen
Kulturlandschaft war getrübt. Die vier Mitglieder Jürgen Ofner, Julian
Pirchheim, Clemens Stockner und Philipp König haben die Ruhe der Krise jedoch
kreativ genutzt und Ende 2020 ihr Debütalbum ‚Schmerzbefreit‘ veröffentlicht! Auch
das zweite Album ‚Mut & Wahnsinn‘ wurde bereits fertiggeschrieben und wartet nur
noch auf den Release am 26.05.2023. Die Songs wurden ohne Schnickschnack wie Samples, etc. produziert und wirken echt und erfrischend – textlich mit den Menschen verbunden, kein Kabarett, kein Diss.

Die Vermischung von traditioneller amerikanischer Musik und steirischer Mundart ist in Österreich kaum zu finden! Dies hat bereits die Aufmerksamkeit von heimischen Radios und Fernsehen geweckt. Wer nicht in Schubladen denkt und ein Lied über SEI eigenes Leben sucht, wird bei Schåttensprung auf jeden Fall a Daham finden.“

Schreibe einen Kommentar