Kultur im Dorf – Dorfkultur – Teil 2

Podcast
Sondersendungen auf FREIRAD
  • 2023_06_22_TKI-Symposion-Neuwirt-HIGH_Teil2
    73:46
audio
1 Std. 59:00 Min.
Recht an Europas Grenzen?
audio
36:16 Min.
Tag der Kulturarbeit
audio
2 Std. 17:51 Min.
Tirol-Slam 24
audio
1 Std. 59:00 Min.
Film ab Spezial – Studiogespräch mit Gäst*innen des IFFI 2024
audio
1 Std. 03:12 Min.
Auf’s Podest - Sind Frauen* sichtbar genug?
audio
1 Std. 48:16 Min.
20 Jahre Grundversorgung: Bilanz und Perspektiven
audio
1 Std. 50:08 Min.
Lange Nacht des Schreibens 2024
audio
26:30 Min.
"Reclaim your City" – Eine Stimme für die Kultur in Innsbruck vor den Innsbrucker Gemeinderatswahlen
audio
3 Std. 26:06 Min.
artacts'24 - Festival für Jazz und Improvisierte Musik
audio
1 Std. 19:44 Min.
Trans Day of Visibility
Das Symposium “Kultur im Dorf – Dorfkultur” lenkt den Blick auf die Potenziale kultureller Vielfalt im ländlichen Raum. Es bringt Menschen aus Politik, Verwaltung, Kulturarbeit, Bildung und Zivilgesellschaft zusammen – gibt Impulse, fördert Dialog und trägt zum Entstehen neuer Kooperationen bei.
In diesem Jahr werden die Bedingungen für und Potenziale von “Dritten Orten” als offene Begegnungsräume und Zukunftslabore zwischen Eigenheim und Arbeitsplatz untersucht. Dritte Orte als Nährböden für Innovation und bürgerschaftliches Engagement, als Orte der Begegnung, des Experiments und des konstruktiven Miteinanders. Was braucht es zu deren Gelingen und welche Wertigkeit schaffen sie für das Gemeinwesen? Welche politischen Rahmenbedingungen sind nötig?
Mit einem spannenden Mix aus Impulsvortrag, Projektpräsentationen aus Österreich, Italien und der Schweiz sowie unterschiedlichen Gesprächsformaten lädt das Symposium zur Auseinandersetzung ein und eröffnet Handlungsperspektiven für Kultur im Dorf.

Symposium von TKI – Tiroler Kulturinitiativen und Kulturverein Grammophon mit Unterstützung des Landes Tirol

 

Teil 2: Kultur im Dorf – Dorfkultur

Geschichten des Gelingens
Drei Tandems aus Betreiber:innen von Dritten Orten und Unterstützer:innen aus Politik und Verwaltung erzählen über das Projekt in ihrer Gemeinde:

1) La Foresta – Accademia di comunità (Rovereto, Italien)
Bianca Elzenbaumer, Mitgründerin La Foresta
Mauro Previdi, Gemeinderat für Soziales
Marco Mozelt, Leiter des Büros für Soziales

2) Rathaus für Kultur (Lichtensteig, Schweiz)
Sirkka Ammann, Co-Leitung Rathaus für Kultur
Hanes Sturzenegger, Co-Leitung Dogo Residenz für Neue Kunst
Mathias Müller, Stadtpräsident

3) Altes Hallenbad (Gallneukirchen, Oberösterreich)
Thomas Auer, Prozessbegleiter für das Nachnutzungsprojekt Altes Hallenbad
Sepp Wall-Strasser, Bürgermeister der Stadtgemeinde Gallneukirchen

Das kulturelle Potenzial in der Gemeinde stärken
Kurzvorstellung des Projekts „Kultur vor Ort“ durch Helene Schnitzer, TKI – Tiroler Kulturinitiativen

Abschluss
Mit Melanie Wiener, stv. Leiterin der Abteilung Kultur des Landes Tirol sowie Bertram Meusburger, Alexander Erler und Helene Schnitzer

Schreibe einen Kommentar