Leerstandsaktivierung in Riga

Podcast
dérive – Radio für Stadtforschung
  • Leerstandsaktivierung in Riga
    30:00
audio
30:00 Min.
"Häuserkampf – Eine Platte will bleiben"
audio
1 Std. 37 Sek.
urbanize! Festival 2023
audio
30:00 Min.
Blickwinkel - eine Suche nach dem 15. Bezirk
audio
30:00 Min.
Wir sind der Verkehr
audio
30:00 Min.
Auf den Spuren der österreichischen Radiopionier*innen der 1920er Jahre
audio
30:00 Min.
Umwelt, Stadt und Protest
audio
30:00 Min.
Gut gealtert. Ein Ausstellungsbesuch im Gemeindebau Siemensstraße
audio
1 Std. 23 Sek.
urbanize! Festivalradio: Live-Übertragung von der Alte-Leute-Siedlung und den Westbahnstudios
audio
55:27 Min.
urbanize! Festivalradio: Live-Übertragung von der Garage Grande (Powerjam Roller Skate)

Leerstandsaktivierung in Riga. Free Riga im Gespräch

Inmitten von Birkenwäldern und grünem Gras, mit Füchsen und Rehen in der Nachbarschaft nahe an einem See und doch auch zentral zwischen fünf Stadtteilen wächst in Riga, der Hauptstadt Lettlands, ein sozial-utopisches Projekt heran: Viskaļi. Institute Institute of Design for Quality of Life. Mit der Neubelebung des ehemaligen Fakultätsgebäudes für Maschinenbau, Transport und Raumfahrt soll Raum für Mitgestaltung, unzählige Formen der sozialen Innovation, Ko-Kreation, als auch Wohnen entstehen. Das Konzept von Viskaļi war einer der Finalisten des New European Bauhaus Prize 2023.

Es ist das zwar das größte, aber nicht das erste Projekt von Free Riga: 2013 begründet durch Enthusiast:innen aus Kultur und Stadtforschung, die mit der Kunstaktion „Occupy Me!” auf Leerstand aufmerksam machten, revitalisiert die Organisation nun bereits seit zehn Jahren verlassene Orte für die Bewohner:innen der Stadt. Die Gebäude und Areale werden in leistbare Räume für künstlerischen Ausdruck und Kollaboration verwandelt. Dabei bringt Free Riga Raumnutzer:innen, Nachbarschaft, Kommune und Aktivist:innen zusammen und schafft so gemeinsam den Zugang zu alternativer Kunst und Kultur an den verlassenen Orten in der Stadt und regt Gedanken zur Kreislaufwirtschaft an.

Zane Ruģēna ist Leiterin des Bereichs Nachhaltigkeit bei Free Riga und Projektmanagerin bei der Entwicklung von Viskaļi. Sandra Voser von Radio dérive traf sie im Rahmen des internationalen Symposium „Circular Potentials – Mehrwerte von Leerstandsaktivierung” von Kreative Räume Wien zum Gespräch. Nina Mayerhofer führt durch die Sendung.

Weitere Informationen zur Sendung:

Nachschau: Die Vorträge von Free Riga und anderen Projekten beim Symposium „Circular Potentials – Mehrwerte der Zwischennutzung“ in Wien können hier nachgehört werden.
Organisation Free Riga: www.freeriga.lv
Projekt Viskaļi: viskali.lv

Sendungsgestaltung, Moderation und Sendungsverantwortung: Nina Cosmea Mayerhofer
Weitere Mitarbeit: Katharina Egg, Sandra Voser
Signation: Bernhard Gal
Musik: Tracy Chapman – Talking about a revolution; Israel „IZ“ Kamakawiwo’ole – Over the rainbow
Erstausstrahlung: Dienstag, 24. Oktober 2023, 14:00 auf Radio Orange 94.0 (Wien) oder als Livestream
Information und Kontakt: radio(at)derive.at, www.derive.at, dérive auf Facebook und Instagram

Bilder

viskali-free-riga
Viskali - Free Riga - Foto: Janis Pesiks
1280 x 850px

Schreibe einen Kommentar