Selbstorganisierte (Kultur-)Räume

Podcast
Kulturradio – Die monatliche Sendung der IG Kultur Steiermark
  • Kulturradio Nov 2023
    120:00
audio
2 Std. 00 Sek.
Kultur Raum Politik
audio
2 Std. 00 Sek.
Demokratie verteidigen
audio
2 Std. 00 Sek.
Jahresrückblick 2023
audio
2 Std. 00 Sek.
Klimakrise - Klimakultur
audio
2 Std. 00 Sek.
Feministisch Gestalten - Zeit für neue Kulturpolitiken
audio
2 Std. 00 Sek.
Fragestellungen in der Jugendarbeit
audio
2 Std. 00 Sek.
Generationsübergaben im Kulturbereich
audio
2 Std. 00 Sek.
Orte der Jugendkultur & Jugendarbeit
audio
2 Std. 02 Sek.
Gendergerechter arbeiten im Kulturbereich

Kulturradio – die monatliche Sendung der IG Kultur Steiermark

Alternativ und selbstorganisierte Räumnutzungen sind ein Dauerbrenner. Ob Orte soziokultureller Begegnung, Experimentier- und Präsentationsflächen für künstlerische Arbeit, selbstverwaltete Orte des Feierns oder gemeinschaftliches Wohnen, es besteht ein Bedürfnis abseits institutionalisierter Formen und Möglichkeiten zu leben und zu arbeiten.

 Diese Orte dienen auch als soziale und künstlerische Zukunftslabore, ihre Nutzer:innen versuchen oftmals kapitalistischen Verwertungslogiken zu entfliehen, sie zu umschiffen, neue Modelle zu entwicklen, und sie zu testen. Oftmals spielen Aspekte kollektiver Begegnung, kollektiver Arbeit, kollektiver Beteiligung und Organisation eine große Rolle und bieten einen Gegenentwurf zu einem anhaltenden Trend zur Vereinzelung in der Gesellschaft. Klar ist, partizipative Prozesse und selbstverwaltete Räume führen zu einer Belebung des Gemeinwesens und einer Verbesserung des sozialen Zusammenhalts.

Ihr hört ein Gespräch mit Claudia Gerhäusser vom Internetportal GAT bzw dem GemeinschaftsBüro & AtelierRaum Printi, Igor Petković von Aporon 21 aus Graz, Elisabeth Ertl vom Haus Willy Fred und dem habiTAT aus Linz und Christian Loy vom Projekt Cambium aus Fehring

Musik von:  Aplot, Hella Comet, Lada Taiga, Sarah Mulders & M.A.R.S, Höllermörtel, Moony Me, Winterstrand

Foto: Aporon 21

Schreibe einen Kommentar