Napad sedanjosti na preostali čas I Der Angriff der Gegenwart auf die übrige Zeit

Podcast
AGORA Divan
  • Razstava Napad sedanjosti na preostali čas
    36:18
audio
31:12 Min.
Leto Rudolfa Maistra I Jahr Rudolf Maisters
audio
23:20 Min.
Most prijateljstva. Most, ki povezuje.
audio
21:04 Min.
Turmbauerkogel bei Eibiswald I Ivnik
audio
14:56 Min.
Sommertraumhafen 2024
audio
26:12 Min.
Tom Veber po rezidenci v Gradcu
audio
24:34 Min.
Urška Klakočar Zupančič - Intervju I Interview
audio
32:57 Min.
Razstava “Kaj pa ti veš?” I Ausstellung “Was weißt du schon?”
audio
15:16 Min.
Doživite pokrajino reke Mure I Die Flusslandschaften der Mur erleben
audio
15:07 Min.
Gorenjski slavček na odru graške opere
audio
15:41 Min.
Retzhof vabi I lädt ein

Kako naša preteklost vpliva na sedanjost in prihodnost? Kako je sedanjost zaznamovana z zgodovino in kako bo v prihodnost prevedeno to, kar delamo in živimo danes? Napad sedanjosti na preostali čas – tako se glasi naslov novo otvorjene razstave v Pavlovi hiši, ki tematizira življenje na obmejnem območju. Trije fotografi so v treh letih obiskovali in fotografirali življenje na avstrijsko-slovenski meji. V luči nacionalne države in nacionalizma so fotografirali slavja in praznike na obeh straneh. O tem, katere podobe so ujeli v objektiv, kako pričajo o času, bodisi preteklem, sedanjem ali tistem, ki nas še čaka in kaj lahko iz fotografij sklepamo o življenju na meji ter kaj o nacionalni državi, v prispevku, ki ga je pripravila Nika Škof.

Wie beeinflusst unsere Vergangenheit unsere Gegenwart und Zukunft? Wie wird die Gegenwart von der Geschichte geprägt und wie wird das, was wir heute tun und leben, in die Zukunft übersetzt? Der Angriff der Gegenwart auf die übrige Zeit – so lautet der Titel der neu eröffneten Ausstellung im Pavelhaus, die sich mit dem Leben im Grenzgebiet beschäftigt. Drei Fotografen haben über einen Zeitraum von drei Jahren das Leben an der österreichisch-slowenischen Grenze besucht und fotografiert. Vor dem Hintergrund von Nationalstaat und Nationalismus haben sie Feste und Feiern auf beiden Seiten fotografiert. Im Beitag von Nika Škof wird erörtert, welche Bilder sie aufgenommen haben, wie diese von einer vergangenen, gegenwärtigen oder noch kommenden Zeit zeugen und was wir aus den Fotografien über das Leben an der Grenze und über den Nationalstaat ableiten können.

Schreibe einen Kommentar