R(h)eingehört zum Film „In deinen Händen“

Podcast
R(h)eingehört
  • R(h)eingehört ig Geburtskultur A-Z
    20:16
audio
07:48 Min.
Visionen statt Tunnelspinne - Bericht zur Pressekonferenz der Initiative StattTunnel vom 16.2.2024
audio
17:33 Min.
Nie wieder ist Jetzt! Für Demokratie und Menschenrechte! - Sonntagsdemo am 18.2.2024 in Dornbirn - ein Nachbericht
audio
11:54 Min.
Nie wieder ist jetzt! Für Demokratie und Menschenrechte! Sonntagsdemo am 18.2.2024 in Dornbirn, Vorarlberg
audio
11:38 Min.
"Das Fest des Lamms" von Surrealistin Leonora Carrington - aktuell zu sehen im Vorarlberger Landestheater
audio
10:07 Min.
R(h)eingehört Glenn Miller Orchestra
audio
07:10 Min.
Zu jedem Urlaub gehört ein gutes Buch!
audio
50 Sek.
R(h)eingehört - argentinischer Abend in Rankweil
audio
01:36 Min.
Veranstaltungstipps vom Spielboden
audio
16:10 Min.
R(h)eingehört Glückskrömle@mumo
audio
23:32 Min.
Vorarlberger Kulturstrategie 2023 - NEU? oder weniger?

Im Rahmen der Bewusstseinskampagne «Orange the World: 16 Tage gegen Gewalt an Frauen» widmen sich die Vorarlberger Soroptimistinnen gemeinsam mit der IG Geburtskultur a-z, dem Frauenmuseum Hittisau und dem Spielboden dieses Jahr einem sensiblen Thema: Gewalterfahrungen bei der Geburt. Gemäss einer Schweizer Studie (2021) gab jede 4. Frau an, dass sie während der Geburt Formen von «informellem Zwang» erlebt hat, also geburtshilfliche Interventionen, die gegen ihren Willen durchgeführt worden sind und die sich negativ auf das Geburtserlebnis auswirkten.

In ihrem Erstlingswerk «In deinen Händen» greift die deutsche Dokumentarfilmerin Sophie Dettmar das tabuisierte Thema Weise auf. Mit der Kamera begleitet sie zwei Hebammenstudentinnen, die sich am Ende ihrer Ausbildung befinden, und lässt sie in persönlichen Gesprächen zu Wort kommen. Zusammen mit den beiden Protagonistinnen stellt sie die Frage, wieso in der modernen Geburtsmedizin die Autonomie der Gebärenden nicht immer an erster Stelle steht und welche Faktoren dazu führen, dass sich Gebärende, aber auch Geburtshelfer:innen im patriarchal geprägten System Geburt machtlos fühlen. Eine der beiden jungen Hebammen ist die in Satteins aufgewachsene Anka Dür, Mitinitiatorin der Initiative IG Geburtskultur a-z.
Bei der Filmvorführung am Spielboden Dornbirn handelt es sich um die Österreichische Erstaufführung des im Frühjahr 2023 fertig gestellten Films. Sowohl die Filmemacherin Sophie Dettmar als auch Protagonistin Anka Dür sind anwesend. Der Themenabend entsteht in Kooperation mit dem Frauenmuseum Hittisau und dem Spielboden Dornbirn. Am Podium im Anschluss nehmen Traumaexpertin Birgit Kalb und Hebammenwissenschaftler Stephan Oelhafen von der FH Bern teil.
Factbox:
Dokumentarfilmpremiere «In deinen Händen» (D, 2023) mit Podium zu «Gewalt unter der Geburt». Eine Veranstaltung im Rahmen der Kampagne „Orange The World“ der Soroptimist International Club Bregenz/Rheintal, Club Dornbirn, Club Feldkirch Montfort und der IG Geburtskultur a-z in Kooperation mit dem Frauenmuseum Hittisau und dem Spielboden.
«Orange the World» ist eine UN-Kampagne, die sich gegen Gewalt an Frauen richtet. Dabei wird vom 25. November – dem internationalen Gedenktag für alle Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt wurden – bis zum 10. Dezember – dem internationalen Tag der Menschenrechte – mittels Veranstaltungen, sozialen Medien und orange beleuchteten Gebäudefassaden auf der ganzen Welt darauf aufmerksam gemacht, sensibilisiert und enttabuisiert.

Schreibe einen Kommentar