Ein Manifest der freundinnenderkunst

Podcast
52radiominuten
  • 52Radiominuten - January24
    59:46
audio
1 Std. 15 Sek.
Spaces for expressing grief
audio
59:52 Min.
#metoo und was dann?
audio
59:50 Min.
Maltese drag artistry & Safe Abortion Day
audio
59:52 Min.
Queering machine learning
audio
59:50 Min.
Feministische Utopien & Revolution
audio
59:52 Min.
Queer-feminist playlist
audio
59:46 Min.
Mutterschaft
audio
59:50 Min.
Zukunft der Kunst- und Kulturförderung in Österreich
audio
59:50 Min.
Female Solidarity & Affidamento

aufgequeerlt

In der heutigen Radiosendung porträtieren wir das Linzer Künstlerinnenkollektiv freundinnenderkunst. Das Kollektiv besteht derzeit aus vier Personen: Claudia Dworschak, Marion Klimmer, Helga Lohninger und Viktoria Schlögl. Wir haben sie zu ihren Projekten befragt, insbesondere zum im Jahr 2023 entstandenem Manifest mit dem Titel PUNKT. Im Manifest fassen sie ihre langjährigen Erfahrungen in der Kunstszene zusammen und bekennen sich dazu, sich gegen den Kult des Genies in der Kunst zu wehren und kollektive Arbeit zu fördern.

PUNKT. Das Manifest der freundinnenderkunst

Zu hören ist ein Interview mit drei der vier Mitglieder des Künstlerinnenkollektivs: Claudia Dworschak, Marion Klimmer und Helga Lohninger. Sie haben uns über ihr Manifest erzählt und Einblicke in ihrer Arbeit und Sichtweisen gegeben.

/////////////////

serviert & dekoriert

>> FIFTITU% hat den renommierten Großen Landespreis für ihre herausragende Initiative in der Kulturarbeit gewonnen. Die Preisverleihung fand Ende 2023 statt, und die Auszeichnung ist mit einem Betrag von 7.500 Euro dotiert. Wir bei 52 sind überaus stolz darauf, diese Anerkennung zu erhalten.

>> Die Radioshow X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!

Das feministische Magazin mit queerem Biss feiert das 25-jährige Jubiläum von FIFTITU% mit einer besonderen 3-teiligen Radiosendung.

>> Am 22. Januar 2024 läuft die Frist für Bewerbungen für den Frauenpreis der Stadt Linz

ab. Der mit 5.000 Euro (ab 2024) dotierte Preis zeichnet herausragendes frauenpolitisches Engagement aus.

>> Noch in diesem Jahr setzt die Stadt Linz

einen wichtigen Schritt zur Unterstützung der LGBTIQ*-Community und zur Förderung des Bewusstseins in der Gesellschaft.

>> Vor wenigen Tagen wurde in Bad Ischl die Eröffnung der Europäischen Kulturhauptstadt gefeiert. Dort entsteht nun das Projekt “Salzkammerqueer: Queere Communities im ländlichen Raum”

.

Musik (c): Susi Maschek, freundinnenderkunst in Zusammenarbeit mit dem Musiker Thomas Pichler, Madeleine Bloom und Sevdaliza
Foto (c): Reinhard Winkler

Schreibe einen Kommentar