KulturTon vom 07.03.2013

Podcast
KulturTon
  • 2013_03_07_kt_freies_theater
    29:56
image
Die Innsbrucker Gemeinderatswahl – historisch betrachtet
audio
29:03 Min.
Uni Konkret Magazin am 1.4. – Slutshaming, Popkultur und Sexualpädagogin Corina Sauermoser
audio
29:00 Min.
Neue Dauerausstellung im Zeughaus
audio
28:59 Min.
Bewerbungscoaching speziell für Studierende
audio
29:36 Min.
Uni Konret Magazin am 18.3.2024 – Siljarosa Schletterer, Zeitbegriff und UniNEtZ beWEGt
audio
29:00 Min.
Komm, spiel mit! – Du bist dran im Taxispalais
audio
29:00 Min.
Josef Schwammberger: Sadistischer NS-Exzesstäter
audio
29:15 Min.
Uni Konkret Magazin am 3.4.2024 – Nachlass-Arbeit, Gleichstellung und Frauenvernetzung
audio
29:00 Min.
Über Mäuse, Textilien und Fäden 
audio
28:59 Min.
Büchermäuse – Lesezwerge: Lesefrühförderung in der AK-Bibliothek

Sondersendung zur Produktion „Kunst. Wir kämpfen für euch!“ im freien Theater Innsbruck

’Kunst. Wir kämpfen für euch!‘ ist ein Drahtseilakt zwischen Realität und Fiktion. Erzählt wird die Geschichte von drei Tiroler Schauspielerinnen, die gerade an einem Wendepunkt ihres Lebens sind. Sie wollen von der Ausübung ihrer Kunst leben. Wie ihnen das gelingen soll, wissen sie nicht. In Innsbruck erblüht zwar das Theaterleben, aber die Förderungen sind gering, die Lebenserhaltungskosten hoch und die Verdienstmöglichkeiten niedrig. Sie sind Überlebenskünstlerinnen geworden, die auch die harten Seiten des Lebens kennen: die in der Nacht als Reinigungskraft arbeiten, in einer Bar kellnern, an Bildungsinstituten Prüfungsaufsichten übernehmen oder bei Events Tickets verkaufen. Ihre Liebe zur Kunst ist ungebrochen, sie beobachten die Menschen, lernen und bereiten sich auf ihren Durchbruch vor.
Sie nehmen die Zuschauer auf eine Reise hinter die Kulissen ins wirkliche Leben mit, lassen sie an ihren Enttäuschungen, Wünschen und Träumen teilhaben. Sie bringen die Menschen zum Lachen und zum Betroffensein…
Und dann ist da noch die Idee bei der kommenden Landtagswahl zu kandidieren. Der Kunst, ihrer Lebensexistenz, eine politische Stimme zu geben. Sie fühlen sich von keiner Partei vertreten. Dabei hat jede Art von Kunst eine unglaubliche Kraft. Wie viele Menschen schauen jeden Tag im Fernsehen, im Kino, im Theater Schauspielern bei ihrer Arbeit zu? Wie viele Menschen hören jeden Tag Musik? Bewundern Fotos und Gemälde? Es ist Zeit, eine Brandrede für die Kunst zu halten…

Zu Gast im Studio die drei Schauspielerinnen Ayla Antheunisse, Hannah Knabl und Dina Prodinger, sowie der Regisseur Stefan Raab.
Moderation: Michael Haupt

Kunst. Wir kämpfen für euch
mit Ayla Antheunisse, Hannah Knabl und Dina Prodinger
Regie: Stefan Raab
Premiere: Sonntag, 10 März 2013, 20 Uhr
weitere: 15. / 16. / 17. / 19. / 20. / 22. März 2013, 20 Uhr
Freies Theater Innsbruck
Wilhelm-Greil-Straße 23
6020 Innsbruck

Schreibe einen Kommentar