Let’s partner!

Podcast
Radio Stimme
  • Let’s partner!
    60:04
audio
1 Std. 09 Sek.
Wissenschafts- und Demokratieskepsis - Teil 3
audio
1 Std. 00 Sek.
Wissenschaftsskepsis und ihre Folgen für die Demokratie - Teil 1
audio
1 Std. 00 Sek.
"Eingriffsähnliche Vorwirkung" und "intertemporale Freiheitssicherung" - Wie wir juristisch den Generationen gerecht werden können
audio
1 Std. 00 Sek.
Im Schatten des Regenbogens – Gedenken an homosexuelle Opfer des Nationalsozialismus
audio
1 Std. 00 Sek.
Alles aus Liebe? Ein Blick auf die Krise unbezahlter Arbeit
audio
1 Std. 00 Sek.
Alle Zeit
audio
1 Std. 00 Sek.
Macht der Musik – Musik schafft Gemeinschaft
audio
59:34 Min.
„Hier sprichst du Deutsch!“ – Mehrsprachigkeit & Sprachpolitik
audio
1 Std. 00 Sek.
Wohnungslosigkeit
audio
1 Std. 00 Sek.
„Macht der Musik“ – Musik als Mittel der politischen Intervention

In der Sendung zum Valentinstag sendet Radio Stimme keine Rosen, dafür aber eine Studiodiskussion zur neu in Österreich eingeführten sogenannten eingetragenen Partnerschaft für homosexuelle Paare und eine Buchbesprechung des Sammelbandes „Love me or Leave me: Liebeskonstrukte in der Populärkultur“.

In der live-Studiodiskussion zur „Verpartnerung“ soll über den unbestreitbaren Fortschritt der Einführung der eingetragenen Partnerschaft ebenso diskutiert werden, wie über die unübersehbare Schlechterstellung und Diskriminierung gegenüber der heterosexuellen Ehe bis in kleinste, ans lächerliche grenzende Details und die Frage, warum sich die Regierungsparteien und hier speziell die ÖVP, denn so „schwer“ tun bei der (rechtlichen) Gleichberechtigung und gesellschaftlichen Anerkennung von Schwulen und Lesben. Darüber diskutieren Marco Schreuder (Grüne andersrum), Gudrun Hauer (Uni Wien, HOSI Wien) und Sushila Mesquita (Uni Wien, verstrickt in queer-feministische, anti-rassistische Projekte).

Weitere Beiträge: Buchbesprechung des Sammelbandes „Love me or Leave me: Liebeskonstrukte in der Populärkultur“, herausgegeben von Doris Guth und Heide Hammer

Schreibe einen Kommentar