Nachame Staat, Vorname National?

Podcast
Radio Stimme
  • Nachame Staat, Vorname National?
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
Pro Sex? Pro Porno? Sexpositivismus in (queer-)feministischen Debatten
audio
1 Std. 01 Sek.
[encore] “Eure Heimat ist unser Albtraum”
audio
1 Std. 00 Sek.
Der Klimastreik – erlebt und diskutiert
audio
1 Std. 00 Sek.
Den eigenen Weg finden: Coming-out, Coming-of-age, Transition
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] Radikal, sanktionsfrei, selbstbestimmt? – Fragen zum bedingungslosen Grundeinkommen
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] „Sag, wie hast duʼs mit der Politik?“ Frage(n) an die Psychotherapie in Österreich
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] Giving Each Other Courage: Ein Streifzug durch das weite Feld politischer Musik in Indien und Pakistan
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] „Dual Use“ – Überwachen und Strafen im Digitalen Zeitalter
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] Strombeziehung statt Strombezug. Bewusstseinsbildung in der Klimakrise
audio
1 Std. 00 Sek.
Resilienz in der Klimakrise

Am 26. Oktober feiert Österreich das Neutralitätsgesetz und die Wiederherstellung seiner Landesgrenze als Behälter eines souveränen Staates. Seit 1955 ist das dafür gerne verwendete Symbol eine Ausreise – die des letzten Besatzungssoldaten am 25. Otkober. Heute, 55 Jahre später, sind es nicht mehr Soldaten, an denen die Zweite Republik ihre Grenzsouveränität demonstriert, sondern Zivilisten aus Ländern jenseits der Schengengrenze. Die Ausstellung „Mit uns ist kein (National)Staat zu machen“ thematisiert soziale und politische Ein –und Ausgrenzungsmechanismen des Nationalstaates Österreich. Radio Stimme spricht mit der Veranstalterin Christiane Krejs und der Künstlerin Eva Engelbert über die Ausstellung und darüber, wieso mit ihnen kein Nationalstaat zu machen ist.

Beitragsgestaltung:
Alexandra Siebenhofer
Gerd Valchars
Marika Nitu

Moderation:
Alexandra Siebenhofer

Technik:
Julia Hofbauer

Schreibe einen Kommentar