KulturTon vom 17.04.2014 land-schafft-sprache 3

Podcast
KulturTon
  • 2014_04_17_kt_persoenliche_perspektiven_a_n
    29:54
image
Die Innsbrucker Gemeinderatswahl – historisch betrachtet
audio
29:03 Min.
Uni Konkret Magazin am 1.4. – Slutshaming, Popkultur und Sexualpädagogin Corina Sauermoser
audio
29:00 Min.
Neue Dauerausstellung im Zeughaus
audio
28:59 Min.
Bewerbungscoaching speziell für Studierende
audio
29:36 Min.
Uni Konret Magazin am 18.3.2024 – Siljarosa Schletterer, Zeitbegriff und UniNEtZ beWEGt
audio
29:00 Min.
Komm, spiel mit! – Du bist dran im Taxispalais
audio
29:00 Min.
Josef Schwammberger: Sadistischer NS-Exzesstäter
audio
29:15 Min.
Uni Konkret Magazin am 3.4.2024 – Nachlass-Arbeit, Gleichstellung und Frauenvernetzung
audio
29:00 Min.
Über Mäuse, Textilien und Fäden 
audio
28:59 Min.
Büchermäuse – Lesezwerge: Lesefrühförderung in der AK-Bibliothek

Persönliche Perspektiven zur Mehrsprachigkeit in Innsbruck

Inspiriert von der Ausstellung „land-schafft-sprache – Tirol ist mehrsprachig“ geben zwei Wahlinnsbrucker Einblick in ihr persönliches Erleben der Sprachpotentiale in ihrer Umgebung. Alejandro Boucabeille ist gebürtiger Franko-Mexikaner, Dissertationsstudent in Zeitgeschichte, und Weltenbürger. Nathan Shackow, U.S. amerikanerischer Staatsbürger, studiert Politikwissenschaften und arbeitet sowohl als Übersetzer als auch Englischleher. Beide teilen ihre individuellen Hintergründe, Erfahrungen und Meinungen zu Lehre/Lernen, Integration, Mehrsprachigkeit, Bildungswesen in Österreich und allgemeinen Perspektiven der Mehrsprachigkeit in der heutigen Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar