VON UNTEN Gesamtsendung vom 7.6.2016

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • 2016-07-06-Gesamt
    29:33
audio
28:14 Min.
WH: Fossile Werbung und der Grazer Verein Werbefrei
audio
30:00 Min.
Antirepressionsbüro-Meldestelle für Polizeigewalt | Urlaub und Radio beim Radiocamp am Bodensee
audio
29:51 Min.
„Menschen die in jedem Wohnungslosen einen Kriminellen wittern, sind mitverantwortlich für das Problem“
audio
29:07 Min.
Angriffe gegen Presse - FPÖ in Wien | Mehl, Gries und Beton – Die Rösselmühle als Ort der Erinnerung | Hall Of Beef
audio
29:45 Min.
„Man(n) tötet nicht aus Liebe!“ | Gaming und Cosplay am Weltfrauentag
audio
30:00 Min.
„Das Patriarchat soll verrecken!“ | Gender Pay Gap: Österreich fast 6% schlechter als EU-Schnitt
audio
29:26 Min.
Tadzio Müller zu den Bauernprotesten in DL | Medico zur humanitären Situation in Gaza
audio
27:11 Min.
Tipping Points: Skillsharing für die Zukunft | Bomben gegen Minderheiten
audio
30:00 Min.
FDP und Minister Kocher blockieren EU - Lieferkettengesetz | Die Linke in Österreich – Interview mit Robert Foltin
audio
30:00 Min.
Klimaschädliche Werbung – Es geht auch ohne! | „Freiräume in der Stadt können auch von unten erkämpft werden!“

#Kürzung der Wohnbeihilfe in der Stmk
Aus aktuellem Anlass beschäftigen wir uns mit der gestern Dienstag beschlossenen Kürzung der Wohnbeihilfe: Mit der neuen Gesetzgebung werden die Voraussetzungen verschärft, die für den Bezug der Wohnbeihilfe gegeben sein müssen. Bei Studierenden wird diese etwa an das Einkommen der Eltern geknüpft. Am Dienstag, 5. Juli, gab es deswegen eine Kundgebung „Hände Weg von der Wohnbeihilfe“ vor dem Grazer Landhaus.
VON-UNTEN-Redakteurin Irene berichtet davon.

#Update zu Verhandlungen wegen Rückweisungen in Spielfeld
Im Februar wurden am Grenzübergang Spielfeld mindestens 588 geflüchtete Menschen ohne angemessenes Verfahren und unter fragwürdigen Bedingungen nach Slowenien zurückgeschoben. Auf einen mehrsprachigen Rechtshilfeaufruf der FB-Plattform Border Crossing Spielfeld meldeten sich einige der Betroffenen.

Diesen Dienstag fand bereits der dritte Verhandlungstag statt. Wir bringen heute ein Update zu den Verhandlungen und berichten in einem Redakteurinnengespräch von unseren Eindrücken der ersten drei Verhandlungstagen.

#Kampagne „solidaritystorm“ von #aufstehn
Erst kürzlich zeigten Erfahrungsberichte von vier prominenten Journalistinnen im Falter, wie erschreckend das Ausmaß (verbaler) Gewalt im Netz gegen Frauen ist. Sie bekommen öfter Hasspostings, die auch sexualisierte Beschimpfungen enthalten. Frauen, die in der Öffentlichkeit stehen wie Politikerinnen, Journalistinnen und Aktivistinnen sind besonders gerne Ziel von derartigen Angriffen im Netz.
Die online Kampagne solitaritystorm von #aufstehn solidarisiert sich mit den Journalistinnen und will dem Hass im Netz was entgegensetzen. Wir sprachen mit Maria Mayrhofer von #aufstehn über die Kampagne.

Heute: Solidaritystorm-Flashmob in Wien, Karlsplatz

#Aktivismusnews
Petition gegen Kürzung der Wohnbeihilfe

Schreibe einen Kommentar