VON UNTEN Gesamtsendung vom 20.7.2016

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • 2016-07-20-Gesamt
    30:02
audio
28:14 Min.
WH: Fossile Werbung und der Grazer Verein Werbefrei
audio
30:00 Min.
Antirepressionsbüro-Meldestelle für Polizeigewalt | Urlaub und Radio beim Radiocamp am Bodensee
audio
29:51 Min.
„Menschen die in jedem Wohnungslosen einen Kriminellen wittern, sind mitverantwortlich für das Problem“
audio
29:07 Min.
Angriffe gegen Presse - FPÖ in Wien | Mehl, Gries und Beton – Die Rösselmühle als Ort der Erinnerung | Hall Of Beef
audio
29:45 Min.
„Man(n) tötet nicht aus Liebe!“ | Gaming und Cosplay am Weltfrauentag
audio
30:00 Min.
„Das Patriarchat soll verrecken!“ | Gender Pay Gap: Österreich fast 6% schlechter als EU-Schnitt
audio
29:26 Min.
Tadzio Müller zu den Bauernprotesten in DL | Medico zur humanitären Situation in Gaza
audio
27:11 Min.
Tipping Points: Skillsharing für die Zukunft | Bomben gegen Minderheiten
audio
30:00 Min.
FDP und Minister Kocher blockieren EU - Lieferkettengesetz | Die Linke in Österreich – Interview mit Robert Foltin
audio
30:00 Min.
Klimaschädliche Werbung – Es geht auch ohne! | „Freiräume in der Stadt können auch von unten erkämpft werden!“

#Meldungen in Deutsch und Arabisch

#Refugee Camp Graz
Seit 7.Juli campieren etwa 20 Menschen, haupsätchlich aus dem Irak und Syrien, vor der Landespolizeidirektion im Grazer Stadtpark. Wie bereits beim Refugee Protest Camp im Herbst 2015, wollen die geflüchteten Menschen auf ihre langen Wartezeiten im Asylverfahren und die dadurch unmöglichen Familiennachholungen aufmerksam machen. VON UNTEN hat mit zwei Personen aus dem Camp gesprochen.

Nähere Infos zum Camp findet ihr hier:
Facebookseite „Flüchtlinge Graz“
Blog zum Refugee Camp

#Nachschau vom letzten Verhandlungstag der #pushbacks in Spielfeld
Vergangenen Donnerstag, 14.Juli fand der letzte Verhandlungstag zu den Rückweisungen in Spielfeld am Grazer Landesverwaltungsgericht statt. Geflüchtete Menschen waren im Februar an der Grenze ohne angemessenes Verfahren und unter fragwürdigen Bedingungen nach Slowenien zurückgeschoben worden.
Auch am letzten Tag standen die Praxis der Befragungen durch Beamt*innen sowie die Rolle der Dolmetscher*innen im Fokus. Von Unten war auch dieses Mal wieder als Prozessbeobachterin dabei und sprach mit einem beeidigten Gerichtsdolmetscher sowie dem Anwalt des Beschwerdeführers über den Verlauf und Hintergründe zum Prozess.

Zum Nachlesen auf Twitter. Mehr Infos findet ihr auch unter Border Crossing Spielfeld.


#Aktivivmusnews
Online-Briefaktion „CETA, nicht mit mir“

Klimacamp

Schreibe einen Kommentar