Ausstellung: Aleppo – Flüchtlingscamp – Tennishalle

Podcast
KulturTon
  • 2017_02_20_kt_beitrag_ausstellung_emad_husso_anna_greissing_08min_24sec
    08:24
audio
29:00 Min.
Über Mäuse, Textilien und Fäden 
audio
28:59 Min.
Büchermäuse – Lesezwerge: Lesefrühförderung in der AK-Bibliothek
audio
29:17 Min.
UniKonkretMagazin am 19.2.2024 – Pollen-KI, Europa und Diametrale Filmfestival
audio
29:20 Min.
Zeitpunkte statt Stolpersteine in Innsbruck
audio
28:58 Min.
Uni Konkret Magazin am 5.2.2024 – New Cheap Nature, Gendern in der Sprache und Mikrobiologie
audio
29:01 Min.
Auf einen Kaffee mit dem neuen Direktor der Tiroler Landesmuseen
audio
28:59 Min.
Assistenzkräfte in Kindergärten unentbehrlich, aber zu wenig beachtet
audio
28:58 Min.
Uni Konkret Magazin vom 15.01.2024 – KI-Serie startet, Pop-Kultur und 20er Straßenzeitung
audio
29:00 Min.
Wenn die Zeit in Innsbruck stillsteht...
audio
28:59 Min.
Uni Konkret Magazin am 1.1.2024 – Ukrainische Autorin Tschaikowska, Flussnetzwerke und Datenextraktivismus

Aufwachsen – Notlanden – Ankommen – Dazugehören

Ein Alltagsleben mitten im Krieg – das zeigt die Foto-Ausstellung des syrischen Journalisten Emad Husso, der letztes Jahr aus Aleppo geflüchtet ist. Es sind eindrückliche Bilder des täglichen Lebens von Orten, in denen er jeweils eine zeitlang gelebt hat: die vom Krieg geschüttelte Stadt Aleppo; ein türkisches Flüchtlingslager, und die Innsbrucker Tennishalle. Die Fotoausstellung wurde von der Initative Minderheiten Tirol organisiert und am 18. Februar 2017 in der Bäckerei eröffnet. Sie ist bis zum 9. März zu sehen.

Informationen:

Initiative Minderheiten Tirol

Schreibe einen Kommentar