„Die Poesie ist das Wirklichste – Charles Baudelaire, verstorben vor 150 Jahren, ‚wirklich‘ noch in seiner Poesie“

Podcast
Literarische Matinée um 10:00
  • 2017.09.19_1000.44-1030.00__literarische_matinee
    29:08
audio
29:08 Min.
Karl Kraus - Moralist der Sprache - zum 150.Geburtstag
audio
29:08 Min.
Paul Benjamin Auster - 'Ein Leben in Worten'
audio
29:08 Min.
Alles außer flach - Literatur aus den Niederlanden und Flandern
audio
29:08 Min.
Sendungsmacherin und Schriftstellerin - Claudia Taller
audio
29:08 Min.
Welttag der Poesie und Frühlingsanfang
audio
29:08 Min.
Anton meets Adalbert - am 2.April 2024
audio
28:19 Min.
Lou Andreas-Salomé - Muse, Schriftstellerin,Psychoanalytikerin
audio
29:08 Min.
Alternde Schriftsteller - alternde Protagonisten?
audio
29:08 Min.
Träumer des Realen, Schreiber des Ir-Realen - Franz Kafka zum 100.Todestag
audio
29:08 Min.
Anton meets Adalbert - am 23.Jänner 1868

„Die Poesie ist das Wirklichste – Charles Baudelaire, verstorben vor 150 Jahren, ‚wirklich‘ noch in seiner Poesie“

Charles Baudelaire – ein Dichter der Zerrissenheit, einer Gotteslästerung setzt er einen Stoßseufzer zum Himmel entgegen, einer Schamlosigkeit platonische Blumen

1857 wurden Baudelaires ‚kränkliche Blumen‘ – wie er sie selbst in einer Widmung bezeichnet – nämlich die ‚Fleurs du Mal‘, die ‚Blumen des Bösen‘ veröffentlicht. Aus dieser Gedichtsammlung und aus der Sammlung ‚Spleen et Idéal‘ gibt es Gedichte zu hören – auf Deutsch und Französisch. Die französischen Gedichte werden von einem Überraschungsgast gelesen.
Chansons von Serge Gainsbourg & Jane Birkin, von Julian Clerc und ZAZ begleiten stilgerecht Baudelaires Poesie.
www.claudia-taller.at

Schreibe einen Kommentar