diagonale 2005

Podcast
FROzine
  • diagonale 2005
    60:00
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: COP27
audio
32:19 Min.
Möglichkeiten und Hürden des geförderten Wohnens
audio
49:22 Min.
(Un)Leistbares Wohnen
audio
12:21 Min.
Wohnträume schwer erfüllbar
audio
59:50 Min.
Bean-to-Bar Schokolade
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Aserbaidschan und Bergkarabach
audio
30:56 Min.
Gewalt gegen Frauen
audio
48:11 Min.
“Zivilcourage fängt früh an”
audio
59:50 Min.
Stigma der Sexarbeit
audio
11:24 Min.
Klimagerechtigkeit: Loss & Damage

Rückblick auf die Diagonale 2005.
Interviews mit Juroren (Rike Frank, Rainer Frimmel), Regisseuren (Joerg Burger, Kurt Mayer), Produzenten (Wolfgang Widerhofer) und einem Filmvorführer (Markus Zöchlin). Der Beitrag steht unter dem abgewandelten Diagonale-Motto: … und alle dürsten nach Wirklichkeit.
Besprochene Filme: „Hat Wolff von Amerongen Konkursdelikte begangen?“, „In Wirklichkeit ist alles ganz anders“, „Erik(a)“ und „Über die Grenze / Across The Border“.
Beitrag von Martin Lasinger.

Schreibe einen Kommentar