diagonale 2005

Podcast
FROzine
  • diagonale 2005
    60:00
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Laura Maria Caterina Bassi
audio
59:50 Min.
Tag der Muttersprachen 2024
audio
50:00 Min.
Werkstatt für Demokratie | Demonstration gegen den Burschenbundball | Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen
audio
50:01 Min.
"Von Mahatma Ghandi bis Carola Rackete"
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Die Wirtschaft in Deutschland 2023
audio
12:02 Min.
"Besser als befürchtet"
audio
59:50 Min.
"HÄFNausBLICKE"
audio
59:50 Min.
Über 100 Jahre Radio
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: EU Klimaziele 2040
audio
59:50 Min.
Die Bedeutung der Sprache für den Frieden

Rückblick auf die Diagonale 2005.
Interviews mit Juroren (Rike Frank, Rainer Frimmel), Regisseuren (Joerg Burger, Kurt Mayer), Produzenten (Wolfgang Widerhofer) und einem Filmvorführer (Markus Zöchlin). Der Beitrag steht unter dem abgewandelten Diagonale-Motto: … und alle dürsten nach Wirklichkeit.
Besprochene Filme: „Hat Wolff von Amerongen Konkursdelikte begangen?“, „In Wirklichkeit ist alles ganz anders“, „Erik(a)“ und „Über die Grenze / Across The Border“.
Beitrag von Martin Lasinger.

Schreibe einen Kommentar