Gedenkinitiative Liebenau

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • VuiG26032018edit_final
    59:58
audio
30:00 Min.
FDP und Minister Kocher blockieren EU - Lieferkettengesetz | Die Linke in Österreich – Interview mit Robert Foltin
audio
30:00 Min.
Klimaschädliche Werbung – Es geht auch ohne! | „Freiräume in der Stadt können auch von unten erkämpft werden!“
audio
27:58 Min.
Demokratie verteidigen Demo in Graz | Letzte Generation im Gespräch
audio
29:55 Min.
„Die ältesten Unterlagen über die Grazer Rösselmühle gehen bis ins Jahr 1270 zurück“ – Erika Thümmel
audio
27:33 Min.
Türkei bombardiert zivile Infrastruktur in Nord-Ost-Syrien
audio
29:59 Min.
Die aktuelle Lage in der Besetzung der Leinemasch
audio
29:53 Min.
Besinnlich gegen Männerbünde | Fem Pop-Up Store
audio
29:38 Min.
Graz – eine internationale Universitätsstadt? | VW steht für VerkehrsWende | Rückblick COP28
audio
29:38 Min.
100 Jahre Interpol – Abolish The Police | Aktion für Verkehrsberuhigung in Geidorf
audio
26:26 Min.
No Hope No Fear | 1 Jahr ohne Strom und Warmwasser

VON UNTEN IM GESPRÄCH

Zu Gast ist heute Rainer Possert von der die Gedenkintiative Liebenau,welcher die Arbeit der Gedenkinitiative vorstellen wird sowie die bevorstehende Gedenkveranstaltung am 6. April 2018.

Präambel der Gedenkinitiative Liebenau:

Respekt und Würde den NS-Opfern des ehemaligen Zwangsarbeiterlagers  am heutigen Grünanger in Graz-Liebenau.
Wir, die Gedenkinitiative Graz-Liebenau, setzen uns zum Ziel, die Erinnerung an die schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit im ehem. Zwangsarbeiterlager Liebenau (heutiges Siedlungsgebiet Grünanger) zu bewahren. Wir wollen nicht nur Impulse für weitere Forschungsarbeiten, sondern auch für eine Gedenkstätte und ein Dokumentationszentrum setzen.

In der heutigen Sendung sprechen wir also über dieses Engagement in der lokalen Gedenkarbeit und insbesondere über die bevorstehende Gedenkveranstaltung, welche am 06.April 2018 in Graz stattfinden wird

www.gedenken-liebenau.at

www.facebook.com/LagerLiebenau

 

Sendungsmacher: Stefan Schmid

Schreibe einen Kommentar