„Briefe von Literaten – geschrieben zwischen den Kriegen“

Podcast
Literarische Matinée um 10:00
  • Briefe von Literaten 2018.04.03
    29:52
audio
29:08 Min.
Alternde Schriftsteller - alternde Protagonisten?
audio
29:08 Min.
Träumer des Realen, Schreiber des Ir-Realen - Franz Kafka zum 100.Todestag
audio
29:08 Min.
Anton meets Adalbert - am 23.Jänner 1868
audio
29:08 Min.
Hermann Hesse - Schriftsteller, Dichter, Maler und - Märchenerzähler
audio
29:08 Min.
Von Winter-Morgen zu Winter-Nächten
audio
29:08 Min.
Alle Jahre wieder - Der österreichische Buchpreis
audio
29:08 Min.
Zeit für Ingeborg Bachmann - Sie starb vor 50 Jahren
audio
29:08 Min.
Alle Jahre wieder - Der Deutsche Buchpreis
audio
29:08 Min.
Wir verreisen - mit der Bahn
audio
29:08 Min.
Sigmund Freud - aktuell als Schriftsteller?

In zwei oberösterreichischen Museen laufen derzeit Ausstellungen zum Thema ‚Zwischen den Kriegen‘; die ‚Literarische Matinée‘ lässt zwei Schriftsteller und eine Schriftstellerin – Kurt Tucholsky, Elias Canetti und Vera Canetti – in Briefen aus der Zeit zwischen 1932 und 1935 zu Wort kommen. Kurt Tucholskys ‚Briefe aus dem Schweigen‘ enden 1935, dem Jahr, in dem er Selbstmord beging.
(Die Briefausschnitte von Vera und Elias Canetti sind dem Band ‚Vera und Elias Canetti, Briefe an Georges, Hanser Verlag 2006‘ entnommen.)
Die Musik kommt von Leonard Cohen, Mary Black und Jan Garbarek.

Schreibe einen Kommentar