Tag 1 beim Identitären-Prozess

Podcast
FROzine
  • FROzine_06_07_2018
    28:44
audio
49:19 min.
ME CFS Erkrankte demonstrieren | Jugendschutz 2024
audio
55:34 min.
“Lust auf Engagement” im FreiRaumWels | Schulsozialarbeit
audio
07:43 min.
Beitrag: Jüdische Familiengeschichte von der vierten Generation erzählt
audio
50:00 min.
Weltautismustag 2024
audio
15:55 min.
Beitrag: Queere Heldin unterm Hakenkreuz
audio
32:02 min.
Ausbau der Schulsozialarbeit in Oberösterreich
audio
50:00 min.
Weltempfänger: Bosnien-Herzegowina und der Weg in die EU
audio
56:55 min.
Antirassismus im Wahljahr 2024
audio
51:24 min.
“Wirtschaftswachstum heißt steigende Ungleichheit”
audio
59:50 min.
Social Media Nutzung von Jugendlichen | Jugend und Politik

Am Mittwoch, den  4.7. begann in Graz der Prozess gegen 17 Personen der rechtsextremen Identitären.  Diese wurden von der Staatsanwaltschaft Graz wegen Verhetzung, Mitgliedschaft und Gründung einer kriminellen Vereinigung, Sachbeschädigung sowie Nötigung angeklagt.  Das Redaktionsteam Von Unten von Radio Helsinki berichtet gemeinsam mit den Kolleg*innen von Prozessreport im Juli jede Woche von den einzelnen Verhandlungstagen. In dieser Sendung ist der Bericht von Tag 1 zu hören.
Regelmäßige Infos auch auf Twitter.

Ausstellung Pavelhaus

Der Artikel-VII-Kulturverein vertritt die Minderheit der steirischen Slowenen und Sloweninnen. Neben Slowenischkursen, Lesungen, Konzerten, einer Dauerausstellung, einer Bibliothek und einem zweisprachigen Chor, gibt es im Pavelhaus auch immer wieder äußerst sehenswerte Ausstellungen. Der künstlerische Leiter, David Kranzelbinder, hat mit Mariella über die derzeitige Ausstellung zum 1. Weltkrieg gesprochen: „Wenn Gewalt Schweigen macht – Dann müssen wir uns irren“:
Die Ausstellung „When violence causes silence – we must be mistaken“ ist noch bis 14.7. im Pavelhaus in Laafeld zu sehen. Infos zum Pavelhaus findest du unter www.pavelhaus.at.

Moderation: Sigrid Ecker

 

Leave a Comment