There she is: Die Sängerin AnneMarie Höller

Podcast
Das rote Mikro: Musikerportraits
  • 190218 annemarie höller
    59:58
audio
59:58 Min.
Clementine Fuchs, Dirigentin und Geigerin
audio
59:58 Min.
Simon Reithofer, Gitarrist. Ein Portrait
audio
59:58 Min.
Das folk.art Festival 2023
audio
59:58 Min.
Clarence Wolof & The Passengers
audio
59:58 Min.
20 Jahre Son of the Velvet Rat
audio
59:58 Min.
Piano und Akkordeon: Desustu
audio
59:58 Min.
Das Styrian Klezmore Orchestra
audio
59:58 Min.
Herr Lugus in Amerika (Teil 2)
audio
59:58 Min.
Herr Lugus: Graz - New York - Las Vegas
audio
59:58 Min.
Portrait des Pianisten Thilo Seevers

Zur Person:  AnneMarie Höller, 1969 in Wagrain/Salzburg geboren, trat mit elf Jahren zum ersten Mal im Radio auf. 1994 wurde sie Mitglied der Wright Singers, der Jazzband von Elly Wright. 1997 war sie umjubelte Newcomerin beim Salzburger Jazzherbst. Dennoch sagt sie, „Ich will nicht als Jazzsängerin gelten. Mir geht es vor allem um das ausdrucksvolle Singen„. 2003-2004 war sie Leadsängerin der Global Kryner und trat danach rund 12 Jahre lang im Duo mit dem Spitzengitarristen Mario Berger auf, mit dem sie drei viel gelobte Platten veröffentlichte.

Ein traumhafter Gitarrist und eine Sängerin, deren Stimme auch das dickste Wintereis zum Schmelzen bringt.“ (Kurier). „Novo Dia ist ein äußerst unterhaltsames Album auf höchsten Niveau. Das österreichische Duo zeigt sich als bemerkenswert stilsicher und virtuos in allen Genres…“ (Akustik Gitarre Magazin)

2016 zog AnneMarie Höller in die Südsteiermark und begann an ihrem ersten Solo-Album zu arbeiten (Morpheus’ Arm 2016). Demnächst erscheint das zweite, „There She Is„. Es enthält elf Eigenkompositionen mit sehr persönlichen Texten. Sie selbst bezeichnet sie als Songs zum Nachdenken, Träumen und für couragiertes Tun. – Als Unterstützung holte sich die Sängerin drei renommierte Musiker: den Gitarristen und Sänger Stefan Wedam, dessen Bruder Jakob Wedam an Percussion, Schlagzeug und Geige und den Jazzer Wolfram Derschmidt am Kontrabass.

Sendungsinhalt: AnneMarie Höller erzählt von ihren Radio- und Fernsehauftritten im Kindesalter, dem Singen in einem Pariser Chor, dem Musikstudium in Los Angeles, den Kollegen, mit denen sie gearbeitet hat, und von ihrem neuen Leben als Solistin. Dazu gibt es Kostproben von Tonträgern, die ihren musikalischen Weg hörbar machen, und natürlich auch vom neuen Album „There She Is“.

Weiterführende Infos: Die offizielle Präsentation der CD findet am 3. Mai in Wien und am 2. Juni in Graz statt. Bestellen kann man sie ab März über die Homepage, wo auch alle Konzerttermine detailliert angeführt sind.

Schreibe einen Kommentar