Touri-Bussen müssen raus

Podcast
O94SPEZIAL
  • massentourismus_teil_1_orange940
    26:26
audio
45:30 Min.
Tag der Befreiung - Dan osvoboditve
audio
1 Std. 10 Sek.
ZARA Rassismus Report 2023
audio
27:09 Min.
Weltradiotag 2024 - Orange Walk Town
audio
57:00 Min.
Zwischen Wald und Asphalt
audio
1 Std. 10:08 Min.
Wer verliert in der Klimakrise?
audio
56:17 Min.
QUEERE LITERATUR – Fokus Balkan
audio
1 Std. 10:00 Min.
Klasse haben: über Klassismus im Kulturbetrieb sprechen
audio
1 Std. 58:05 Min.
Live vom Sonic Territories Festival
audio
55:59 Min.
Eigentum, Medien, Öffentlichkeit – Gespräch mit Hendrik Theine, Wirtschaftsuniversität Wien
audio
57:00 Min.
Flâneuse* - Urbanize und die Kunst des Streunerns

Eines Tages muss Verena Buxbaum eine böse Überraschung erleben. Eine neue Buslinie fährt nun direkt an den Fenstern ihrer Wohnung vorbei. Die bisher ruhige Malzgasse wird plötzlich zu einer Durchzugsstraße für doppelstöckige Busse, bepackt mit schaulustigen TouristInnen. Abgase, Lärm und Verkehrsprobleme werden nun auch für andere BewohnerInnen der Gegend bemerkbar.

Verena Buxbaum startet unter dem Namen „Pro Karmeliterviertel“ eine Bürgerinitiative. Diese setzt sich zum Ziel den besonderen Charakter des Grätzels zu schützen. Und um das zu erreichen, müssen die Hop-On Hop-Off Busse weg.

Diese Geschichte spielte sich im Jahr 2014 ab, und schon damals wurde medial viel über sie berichtet. In unserem Gespräch möchten wir uns die Zeit nehmen, darüber zu sprechen, was Verena Buxbaum’s Geschichte heute bedeutet.

Sendungsgestaltung: Paweł Kamiński/ORANGE 94.0

Schreibe einen Kommentar