Resonatorgitarre und Kontrabass: The Ghost And The Machine

Podcast
Das rote Mikro: Musikerportraits
  • 190715 ghost and the machine
    59:58
audio
59:58 Min.
Akkordeon und Stimme: Marlies Fürst aka MAOLA
audio
59:58 Min.
Portrait Tobias Steinrück, Kontrabassist
audio
59:58 Min.
Martin Moro: "The Lights of Home"
audio
59:58 Min.
Neues Album von EK3
audio
59:58 Min.
Portrait Bernd Kohlhofer, Akkordeonist
audio
59:58 Min.
Clementine Fuchs, Dirigentin und Geigerin
audio
59:58 Min.
Simon Reithofer, Gitarrist. Ein Portrait
audio
59:58 Min.
Das folk.art Festival 2023
audio
59:58 Min.
Clarence Wolof & The Passengers
audio
59:58 Min.
20 Jahre Son of the Velvet Rat

Zur Person: The Ghost And The Machine sind eine relativ junge Band, die sich in Wien formiert hat. Der Steirer Andreas Lechner (guitar, voc), die Wienerin Heidi Fial (doublebass, voc) und der Dresdener Matthias Macht (drums) haben 2016 ihr erstes Album veröffentlicht, 2018 das zweite, Red Rain Tires. Die Platten unterscheiden sich merklich: Der Sound hat sich weiterentwickelt, die Songs sind länger geworden. Die Band bezeichnet ihre stilistische Richtung als Post-Blues, was ihrer Liebe zum Blues und den Resonatorgitarren aus den 1920er-Jahren geschuldet ist, die Andreas Lechner verwendet.

Sendungsinhalt: Andi Lechner und Heidi Fial schildern ihren musikalischen Werdegang, erzählen von ihrem Trio, ihren Instrumenten, von Musik, die sie beeinflusst hat, und ihren eigenen Songs. Dazu gibt es Hörbeispiele aus beiden Alben.

Weiterführende Links: The Ghost And The Machine in Wikipedia, Artikel THE GHOST AND THE MACHINE stellen sich vor, musicaustria 19.05.2016, das Indie-Label Noiseappeal Records

Schreibe einen Kommentar