Im Gespräch mit der Pastoralassistentin Margit Schmidinger, VOR ORT 137

Podcast
VOR ORT – Ansichten, Einsichten und Aussichten
  • Im Gespräch mit Margit Schmidinger
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
"Wörter unter ihren Füßen" - Ute Mayrhofer - VOR ORT 225
audio
14:37 Min.
Interview mit Marlene Engelhorn
audio
59:46 Min.
ULIS - Unabhängige Listen Oberösterreich - VOR ORT 224
audio
59:58 Min.
Im Gespräch mit Wolfgang Wasserbauer - VOR ORT 223
audio
1 Std. 02 Sek.
Sprachinsel Sauris / Zahre im Friaul - VOR ORT 222
audio
13:48 Min.
Martin Gstöttner, AUGE/UG - AK-Wahl 2024 - Kurzbeitrag FROzine
audio
59:49 Min.
Arbeiterkammerwahl Oberösterreich, AUGE/UG - 05.-18.03.2024 - VOR ORT 221
audio
59:57 Min.
Studium "Sprache - Wirtschaft - Kultur" - VOR ORT 220
audio
1 Std. 05 Sek.
EU Projekt "Psychische Gesundheit" - VOR ORT 219
audio
11:35 Min.
Migration und Zuwanderung - Sozialfall Sozialstaat Dr. Erhard Prugger

Im 137. VOR ORT Beitrag führt Christian Aichmayr ein Gespräch mit Margit Schmidinger aus Ottnang am Hausruck, die als Pastoralassistentin in der Pfarre Schwanenstadt wie auch in der Pfarre Bach tätig ist.

Im letzten Pfarrblatt in Bach hat sie bekannt gegeben, dass sie ihre Funktion nur mehr bis Ende August 2020 ausüben wird. Sie spürt seit längerer Zeit dass sie auf Grund des Reformstaus in der Römisch-Katholischen Kirche in der gegebenen Form nicht mehr weiterarbeiten kann. Als Frau möchte sie gerne die sakramentale Berufung leben, was ihr aber die Institution Kirche nicht erlaubt. Das ist mit ihrem Recht und Anspruch auf Menschenwürde nicht vereinbar. Gegen dieses Unrecht will sie aufstehen und die Entscheidungsträger mit ihren Anliegen konfrontieren.

Konkret geht es ihr dabei um die Gleichstellung von Mann und Frau in allen Kirchenämtern, insbesondere die Gleichstellung von Klerus und Laien, weiters darum, die Berufung aller Getauften zuzulassen und zu fördern, um die Aufhebung des Pflichtzölibats sowie um eine Willkommenskultur für Geschiedene, Wiederverheiratete und gleichgeschlechtlich Liebende.

Schreibe einen Kommentar