Liebe, Tod und Baumwollfelder: Der Blues-Sänger und Gitarrist Christian Masser

Podcast
Das rote Mikro: Musikerportraits
  • christian masser
    59:07
audio
59:58 Min.
Clementine Fuchs, Dirigentin und Geigerin
audio
59:58 Min.
Simon Reithofer, Gitarrist. Ein Portrait
audio
59:58 Min.
Das folk.art Festival 2023
audio
59:58 Min.
Clarence Wolof & The Passengers
audio
59:58 Min.
20 Jahre Son of the Velvet Rat
audio
59:58 Min.
Piano und Akkordeon: Desustu
audio
59:58 Min.
Das Styrian Klezmore Orchestra
audio
59:58 Min.
Herr Lugus in Amerika (Teil 2)
audio
59:58 Min.
Herr Lugus: Graz - New York - Las Vegas
audio
59:58 Min.
Portrait des Pianisten Thilo Seevers

Christian Masser, Mastermind der „Mysterious Bluesmen“, ist ein Fan von Johnny Cash und hat ein Programm mit Nummern des legendären „Man in Black“ erarbeitet. Lieder über Liebe, Tod, Gefängnis, Eisenbahnen, Hochwasser und die Baumwollfelder von Arkansas, auf denen Johnny Cash als Bub arbeiten musste.

Sendungsinhalt: Masser erzählt von der Faszination, die Johnny Cash seit seiner Kindheit auf ihn ausübt, von seiner Leidenschaft für alte Bücher, dem abgebrochenen Studium und seiner Arbeit in der KPÖ. Dazu gibt es Kostproben von seiner CD „15 Countrysongs“ und zwei Songs live und unplugged.

Musik:  CD „15 Countrysongs“, ATS Records 2009

Schreibe einen Kommentar