Ergebnispräsentation beim ZUKUNFTSFORUM WINDHAAG 2011 – TEIL 3

Podcast
Open Space – im Freien Radio Freistadt
  • 20110605_Zukunftsforum_03_Abschlussveranstaltung_29-23
    29:23
audio
42:15 Min.
Mittelschule Rainbach - Hobbies, Hobbies, Hobbies!
audio
1 Std. 15:41 Min.
Train Songs
audio
1 Std. 22:03 Min.
Vielfalt Viola da Gamba
audio
1 Std. 23:53 Min.
Reckon Death
audio
45:50 Min.
Bleib gesund und gut gelaunt
audio
56:54 Min.
The Hustle Behind Sport
audio
53:41 Min.
FRF Studiosession – Kohelet3
audio
1 Std. 00 Sek.
Bluesbüroradio
audio
18:00 Min.
Von der Idee zum Hörspiel.
audio
50:11 Min.
Weihnachten in Prag

Rückblick auf das ZUKUNFTSFORUM WINDHAAG 2011 – TEIL 3/3

JUGEND MACHT DEMOKRATIE, unter diesem Titel fand von 13. bis 15. Mai 2011 zum vierten Mal das Zukunftsforum Windhaag bei Freistadt statt. 60 junge Menschen arbeiteten und diskutierten gemeinsam mit Expertinnen und Experten über die Neugestaltung der Demokratie. Das Freie Radio Freistadt hat als Medienpartner das Symposium begleitet. Insgesamt sind drei Sendungen entstanden die als Download zur Verfügung stehen.

Sendungsgestaltung, Moderation und Schnitt: Klara Pötscher

TEIL 1 – Impulsreferat vom bekannten Politikwissenschaftler Dr. Peter Filzmaier

TEIL 2 – Inputvortäge von WorkshopleiterInnen, es sprechen

Ritta Trattnig (Politikwissenschaftlerin) zum Workshop „Welche Formen der BürgerInnenbeteiligung braucht eine lebendige Demokratie?“
Rita Trattnigg ist Politikwissenschaftlerin, arbeitet im Lebensministerium und ist Expertin für Nachhaltige Entwicklung.

Lisa Fuchs arbeitet als Social Media Consultant, leitet im Jahr 2010 die Jugend sowie die frauenkampagne im Präsidentschaftswahlkampf für Heinz Fischer und war mehrmals Pressesprecherin.

Ulrike Böker ist Bürgermeisterin in Ottensheim von der unabhängigen Bürgerliste pro Ottensheim. Sie war lange Zeit im Kultur, Kunst und Architekturbereich tätig.

TEIL 3 – Abschlusspräsentation des Symposiums.

Hören Sie  eine  Zusammenfassungen der Workshopergebnisse und Interviews mit OrganisatorInnen des Zukunftsforums und anwesenden PolitikerInnen.

Schreibe einen Kommentar