Ulrichsberg abtragen

Podcast
Radio Stimme
  • rast_20111004_cba
    59:52
audio
1 Std. 00 Sek.
Minderheitenkämpfe – Aktivismus und Erinnerung
audio
1 Std. 00 Sek.
Strategic Litigation – ein Interview zu Demokratie und Menschenrechten
audio
1 Std. 00 Sek.
Citizen Science – Wissenschaft neu denken. Ein Gespräch über das Sparkling Science Projekt “Kolonialismus heute?! Was hat das mit mir zu tun?”
audio
1 Std. 09 Sek.
Wissenschafts- und Demokratieskepsis - Teil 3
audio
1 Std. 00 Sek.
Wissenschaftsskepsis und ihre Folgen für die Demokratie - Teil 1
audio
1 Std. 00 Sek.
"Eingriffsähnliche Vorwirkung" und "intertemporale Freiheitssicherung" - Wie wir juristisch den Generationen gerecht werden können
audio
1 Std. 00 Sek.
Im Schatten des Regenbogens – Gedenken an homosexuelle Opfer des Nationalsozialismus
audio
1 Std. 00 Sek.
Alles aus Liebe? Ein Blick auf die Krise unbezahlter Arbeit
audio
1 Std. 00 Sek.
Alle Zeit
audio
1 Std. 00 Sek.
Macht der Musik – Musik schafft Gemeinschaft

Mit 1.022 Metern Höhe ist der Kärntner Ulrichsberg geographisch unbedeutend. Für die Geschichtsauffassung und die Erinnerungspolitik Österreichs nach dem Holocaust und dem Zweiten Weltkrieg ist er das allerdings nicht: Denn seit 1958 treffen sich alljährlich revisionistische Wehrmachts-Veteranen und ehemalige SS-Angehörige aus ganz Europa bei einer am Kärntner Ulrichsberg errichteten Heimkehrergedenkstätte. Und seit einigen Jahren organisiert der Arbeitskreis gegen den kärntner Konsens antifaschistische Gegenaktionen. Radio Stimme spricht mit Aktivist_innen des Arbeitskreises in einem Studiogespräch über das von ihnen herausgegebene und eben erschienene Buch zum Ulrichsbergtreffen „Friede, Freude, deutscher Eintopf. Rechte Mythen, NS-Verharmlosung und antifaschistischer Protest“.

Weiteres Sendungsthema:
Radio Stimme-Straßenbefragung: „Dr.-Franz-Palla-Gasse“ in Klagenfurt

0 Kommentare

  1. Hallo, ich bin Auslandsoesterreicher wohnhaft in Montreal, Kanada. Ich schreibe meine Diplomarbeit (Master’s Thesis) ueber den Ulrichsberg und brauche dafuer so viel Informationen wie moeglich. Dieser Bericht scheint sehr interressant zu sein. Danke Vielmals fuer ihre Hilfe und schreiben sie bitte wenn sie es wuenschen, Fragen an mich zu stellen.
    Hochachtungsvoll,
    Alexander Loschberge

    Antworten

Schreibe einen Kommentar