Zukunftskonferenz Wien

Podcast
Radio AugartenStadt
  • Teil 1
    57:01
audio
57:00 Min.
Freiheit der Poesie in einer verengten Welt
audio
57:00 Min.
Czernowitz und Bukowina: Spielball vieler Machtblöcke
audio
57:00 Min.
Die Kalinago: die letzten Indigenen der Karibik
audio
57:00 Min.
Die Geschichte eines Kindes: Angelica Bäumers Kindheit 1932-1945
audio
57:00 Min.
2 systemkritische Bücher
audio
57:00 Min.
Das Recht auf analoges Leben
audio
57:00 Min.
Die Wiener Schule der Ökonomik
audio
59:49 Min.
150 Jahre Wiener Wasser
audio
57:01 Min.
Kulturtransformation und Weltübergang
audio
57:00 Min.
Die Krise des Westens als Krise der Neuzeit?

In dieser Sendung hören Sie Ausschnitte aus der Zukunftskonferenz, die von 1o. bis 12. September 2021 in Wien stattfand.

Zukunftskonferenz (https://zukunftskonferenz.live/)

Wir alle sind Zeitzeugen eines Epochenumbruchs, dessen Ausgang niemand vorhersagen kann. Doch ohne Zweifel muss das System, in dem wir alle leben, auf den Prüfstand. Die Zukunftskonferenz ist ein Versuch der kritischen Zivilgesellschaft, der Diktatur des Profits, die alles erfasst und die Gesellschaften dabei in eine Richtung treibt, die fatale Folgen haben kann, mit konkreten Gegenmodellen und Ansätzen zu begegnen, die eine radikale Grunderneuerung der Gesellschaft einleiten: ethisch, sozial, ökologisch, ökonomisch und politisch.

Weil es anders geht!
Automatisierung, Robotik und künstliche Intelligenz verdrängen menschliche Arbeitskraft aus Produktion und Dienstleistung. Die Unterbeschäftigung erblüht, die Vollzeitstellen verschwinden – dem Kapitalismus geht die auskömmliche Erwerbsarbeit aus.

Während soziale Unruhen mehr und mehr Länder erfassen, schreitet die Zerstörung der Umwelt voran, Konflikte und Kriege brechen sich Bahn. Die Psyche leidet in einer überschleunigten Welt, die sozialen Bindungen zerfallen vor unseren Augen, der Mensch wird zum Objekt reduziert. Die Politik scheint hilflos, die Interessen von Konzernen und Kapital verhindern jede emanzipatorische Entwicklung. Was kann getan werden? Die Zivilgesellschaft muss sich organisieren und Zukunft selbst gestalten: Weil es anders geht!

Zukunftskonferenz 2021
Unabhängige Medien und soziale Bewegungen haben die Zukunftskonferenz ins Leben gerufen. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt von Idealism Prevails (www.idealismprevails.at), Sender.fm (www.sender.fm), Neue Debatte (www.neue-debatte.com), Intando gem. UG, dem Verein für kulturelle Information (www.keinzustand.at), Respekt.plus (www.respekt.plus), dem Kulturverein Limmitationes (www.limmitationes.com) sowie dem Künstlerinnenkollektiv Free Forms of Arts (https://youtu.be/LNIXST2M2v8) in Kooperation mit Aktionsradius Wien (www.aktionsradius.at).

Schreibe einen Kommentar