Café Schindler – ein Gespräch mit der Autorin Meriel Schindler

Podcast
KulturTon
  • 2022_04_08_kt_meriel_schindler
    28:55
image
Die Innsbrucker Gemeinderatswahl – historisch betrachtet
audio
29:03 Min.
Uni Konkret Magazin am 1.4. – Slutshaming, Popkultur und Sexualpädagogin Corina Sauermoser
audio
29:00 Min.
Neue Dauerausstellung im Zeughaus
audio
28:59 Min.
Bewerbungscoaching speziell für Studierende
audio
29:36 Min.
Uni Konret Magazin am 18.3.2024 – Siljarosa Schletterer, Zeitbegriff und UniNEtZ beWEGt
audio
29:00 Min.
Komm, spiel mit! – Du bist dran im Taxispalais
audio
29:00 Min.
Josef Schwammberger: Sadistischer NS-Exzesstäter
audio
29:15 Min.
Uni Konkret Magazin am 3.4.2024 – Nachlass-Arbeit, Gleichstellung und Frauenvernetzung
audio
29:00 Min.
Über Mäuse, Textilien und Fäden 
audio
28:59 Min.
Büchermäuse – Lesezwerge: Lesefrühförderung in der AK-Bibliothek

Meriel Schindler, Anwältin für Arbeitsrecht in London und Enkelin der ehemaligen, jüdischen Besitzer des Café Schindler in Innsbruck, hat sich ihrer weit verzweigten Familiengeschichte in einem atemberaubend erzählten Buch gewidmet und skizziert dabei die 200-jährige Geschichte der Juden in Österreich-Ungan und später in der 2. Republik. Dabei kommen Anekdoten und Wendungen zu Tage, die nur das Leben schreiben kann.

Michael Haupt hat sie für den KulturTon am Vortag der Buchpräsentation am 5. April 2022 ins FREIRAD Studio zum Gespräch gebeten und beleuchtet die Hintergründe. Denn: das Buch „Café Schindler. Meine jüdische Familie, zwei Kriege und die Suche nach Wahrheit“ (2022 Berlin Verlag) muss mensch selbst lesen!

Schreibe einen Kommentar