Übernahme: PK Festival Der Regionen 2023 – Höchste Eisenbahn

Podcast
KULTURTRANSFER. Der Podcast der KUPF OÖ
  • 20220714-pk-festival-der-regionen-vom20220713-23-18
    23:19
image
Übernahme IG Kultur: Die Zukunft der Kulturarbeit
audio
42:22 Min.
Die Ambivalenz des Ehrenamts
image
Übernahme: Suppenwürfe auf Kunstwerke: Der Klimaprotest findet im Museum eine Bühne.
audio
46:31 Min.
KUPFiger Rückblick 2022
image
KUPFiger Rückblick 2022
audio
30:20 Min.
Übernahme IG Kultur: Einstieg in den Kulturbereich: Vom Ehrenamt bis zur Karriere.
audio
38:31 Min.
Wels verbindet, Wels pulsiert, Wels ermöglicht (nicht) alles
audio
30:01 Min.
Übernahme: Für eine neue Agenda der Kulturpolitik
audio
29:55 Min.
"Das ist unser Haus"
audio
30:00 Min.
Übernahme: Die Grenzen der Kunst

Das nächste FESTIVAL DER REGIONEN findet von 23. Juni – 2. Juli 2023 in der Region entlang der Summerauerbahn statt.
Unter dem Titel “Höchste Eisenbahn” stehen aktuelle Zukunftsfragen im Fokus der künstlerischen Auseinandersetzung. Von der Klimakatastrophe bis zum gesellschaftlichen Miteinander. Als geographischer und inhaltlicher Ausgangspunkt dient die Summerauerbahn: Eine Bahnstrecke vom Stadtraum Linz, durchs Mühlviertel über die Grenze nach Tschechien.

Am Mittwoch, 13.7.2022 wurde das Projekt im Rahmen einer regionalen Pressekonferenz am Bahnhof in Pregarten präsentiert.
Marita Koppensteiner (Freies Radio Freistadt) war dabei, die KUPF OÖ sendet heute die Übernahme.

Mehr zum Festival der Regionen gibt es auch HIER in der aktuellen KUPFzeitung zu lesen.

Weitere Informationen zum Festival der Regionen 2023
Ausschreibung – Projekt einreichen

 

Beitragsbild:
Pressekonferenz in Pregarten, am 13.7.2022
vorne, v.li.:
Renée Chvatal, Festivalorganisation
Janina Wegscheider, Vertreterin aus der Region im Programmboard 2022-2023

hinten, v.li.:
Oliver Christoph Jerney, Honorarkonsul am Österreichischen Konsulat in Budweis
Conny Wernitznig, Geschäftsführerin LEADER-Region Mühlviertler Kernland
Otto Tremetzberger, Geschäftsführer Festival der Regionen

Schreibe einen Kommentar