[encore] Giving Each Other Courage: Ein Streifzug durch das weite Feld politischer Musik in Indien und Pakistan

Podcast
Radio Stimme
  • rast20220802cba
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] „Dual Use“ – Überwachen und Strafen im Digitalen Zeitalter
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] Strombeziehung statt Strombezug. Bewusstseinsbildung in der Klimakrise
audio
1 Std. 00 Sek.
Resilienz in der Klimakrise
audio
1 Std. 00 Sek.
Verschwörungsmythen und antisemitische Erzählungen
audio
1 Std. 00 Sek.
Awesome HipHop Humans. Queer*Fem*Rap im deutschsprachigen Raum
audio
1 Std. 00 Sek.
Everyday Exploitation. Aktuelle Beiträge zu Ausbeutung und Widerstand
audio
1 Std. 00 Sek.
Rude Girls dürfen das
audio
1 Std. 00 Sek.
Im Gespräch über das Queer Museum Vienna und EU-Migrationspolitik
audio
1 Std. 00 Sek.
Aber Flagge zeigen, nein danke

Im Frühjahr kam es in Indien zu massiven Protesten gegen die hindunationalistische Regierung unter Premierminister Narendra Modi. Im Zentrum stand dabei vor allem die wachsende Diskriminierung von Muslim_innen und Dalits, den Angehörigen der als „Kastenlose“ stigmatisierten Bevölkerungsgruppe. Wie bei vielen politischen Bewegungen spielte Musik eine wichtige Rolle für die Proteste. Radio Stimme nimmt das als Ausgangspunkt, um in dieser Sendung eine breite und dennoch lückenhafte Bestandsaufnahme aktueller politischer Musik in Indien und Pakistan zu präsentieren. Von Folk, Pop und Elektro bis zu Heavy Metal ist alles mit dabei. Ebenso zu hören gibt es ein Interview mit dem in Delhi lebenden Musiker und DJ Taru Dalmia a.k.a. Delhi Sultanante. Er erzählt von seiner Zusammenarbeit mit Musikern und politischen Aktivisten im ländlichen Indien.

Gestaltung, Moderation, Technik: Philipp Sperner

Schreibe einen Kommentar