Al-Anon: 9. Tradition

Podcast
Al-Anon Familiengruppe. Die Radiosendung
  • 20220907_Al-Anon_9Trad_60-00
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
Al-Anon: „sich ändern“
audio
1 Std. 00 Sek.
Al-Anon: „Angst - Furcht“
audio
1 Std. 00 Sek.
Al-Anon: Höre zu und lerne
audio
1 Std. 00 Sek.
Al-Anon: Geheimnisse
audio
1 Std. 00 Sek.
Al-Anon: Dankbarkeit
audio
1 Std. 00 Sek.
„Alkoholismus - eine Krankheit“
audio
1 Std. 00 Sek.
Al-Anon: "Loslassen und Gott überlassen"
audio
1 Std. 00 Sek.
Al-Anon Slogan im November 2023
audio
1 Std. 00 Sek.
Al-Anon - Bewahre Offenheit
audio
1 Std. 00 Sek.
Al Anon: Slogan „ein Tag nach dem anderen“

Im September widmen wir uns der 9. Tradition, die lautet:

Unsere Gruppen als solche sollten niemals organisiert werden. Aber wir dürfen Dienstgremien oder Komitees bilden, die denjenigen direkt verantwortlich sind, denen sie dienen.

Im Zwölf Schritte Programm der Selbsthilfegruppe für Angehörige und Freunde von AlkoholikerInnen teilen diesmal Gertrude und Erna ihre Gedanken und Erfahrungen zur 9. Tradition.

Das Bedürfnis Kontrolle auszuüben, um Sicherheit zu gewinnen, kann ein wesentlicher Charakterfehler derer sein, die von der Krankheit Alkoholismus betroffen sind. Die Neunte Tradition kann uns einen anderen Weg weisen. Wir können unseren Perfektionsmus loslassen und anderen die Würde zugestehen, bestimmte Aufgaben so gut zu erfüllen, wie es ihnen möglich ist. Es ist nicht nötig, Regelkonformität zu erzwingen oder Bedingungen zu stellen. Wir lernen, flexibler zu werden und darauf zu vertrauen, dass unsere Höhere Macht mit uns zusammenarbeitet, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Die Neunte Tradition erinnert uns daran, dass wir denen gegenüber verantwortlich sind, denen wir dienen. Manchmal befinden wir uns in Situationen, die verstärkt Organisation oder Struktur verlangen. Vielleicht ist es bei der Arbeit, zu Hause oder in anderen Situationen nötig, bestimmte Aufgaben oder Dienste zu delegieren, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Die Beteiligung aller kann gefördert und eine ausgewogene Verantwortung erzielt werden, wenn mir die Fähigkeiten und Stärken anderer bewusst sind. Indem wir diese Tradition in allen Bereichen unseres Lebens anwenden, beginnen wir, uns sicher genug zu fühlen, loszulassen und einander zu vertrauen.

Schreibe einen Kommentar