Die Grenzen der Kunst

Podcast
Bewegungsmelder Kultur
  • BMK Die Grenzen der Kunst
    30:00
audio
30:00 Min.
Robert Menasse über Europa am Scheideweg
audio
30:00 Min.
Demokratie verteidigen!
audio
30:00 Min.
Arbeiterkammerwahlen 2024: Auch für Kunst und Kultur relevant
audio
26:52 Min.
Erste Sozialpartnerempfehlung für den freien Kulturbereich
audio
30:00 Min.
Progressive Provinz - Teil 2
audio
30:00 Min.
Progressive Provinz - Teil 1
audio
30:00 Min.
Generationenwechsel in der Kultur
audio
30:00 Min.
Herausforderungen für den Kulturbetrieb der Zukunft
audio
30:00 Min.
Wie steht es um Fair Pay für Kunst und Kultur in Bund und Ländern?
audio
30:00 Min.
Crowdfunding zur Kofinanzierung und als Marketing-Tool für Kunst und Kultur

Die Documenta ist eine der wichtigsten Kunstausstellungen der Welt. Die aktuelle Ausgabe war Sensation und Skandal zugleich. Die Documenta hat versucht, die institutionelle Schranken zu überwinden und es auch tatsächlich geschafft, die politischste, partizipativste, vielfältigste und dynamischste Documenta zu werden, die es je gab. So viel freie Szene gab es in der Hochkultur noch nie. Doch über die Kunstwelt hinaus drangen die Nachrichten antisemitischer Bilder und die Frage, was Kunst darf. Die Documenta ist auch ein Lehrstück über die Grenzen der Kunst. Nur nicht so, wie ihr denkt.

 

Ein Beitrag über kollektives Arbeiten und politische Kunst, den Antisemitismus Skandal bei der Documenta und mit der Caricatura aus der lokalen Kulturszene in Kassel, die dort nicht nur alle fünf Jahre arbeitet dazu, wie sie zur Documenta stehen.

Zum Beitrag
https://igkultur.at/praxis/grenzen-der-kunst-documenta15

Zur Website der IG Kultur
https://igkultur.at/

Zur Documenta
https://documenta-fifteen.de

Zur Caricatura
https://documenta-fifteen.de

Zu allen Sendungen der IG Kultur
https://igkultur.at/medien/radio

Schreibe einen Kommentar