Kinderarmut hat viele Gesichter

Podcast
FRF-Info Spezial
  • 20221001_Kinderarmut_Vortrag_Podiumsdiskussion_vom20220915_01-38-37
    98:38
audio
10:57 Min.
EU Wahlen 2024 - Interview mit Monika Vana
audio
14:59 Min.
EU Wahlen 2024 - Interview mit Roman Haider
audio
12:57 Min.
EU Wahlen 2024 - Interview mit Hannes Heide
audio
09:51 Min.
EU Wahlen 2024 - Interview mit Thomas Waitz
audio
34:59 Min.
Vielfalt lohnt sich!
audio
1 Std. 05:53 Min.
Katalog Release FdR 2023 - Höchste Eisenbahn
audio
38:38 Min.
Pressekonferenz Festival der Regionen 2025
audio
22:21 Min.
05.04.2024 Symposium der Zivilcourage
audio
1 Std. 53 Sek.
Speakers‘ Corner – Fraustadt Freistadt
audio
17:36 Min.
I bin fürs Carsharing in Neumarkt

Die Volkshilfe Österreich fordert daher seit Jahren die Einführung einer gesetzlichen Kindergrundsicherung, um auch den mittlerweile beinahe 380.000 von Armut und Ausgrenzung betroffenen Kindern und Jugendlichen in Österreich eine Teilhabe zu ermöglichen.

Durch ein lokales Projekt in unserer Region möchte die Volkshilfe Freistadt Bewusstsein für das Thema Kinderarmut schaffen und den Fokus auf die oft sehr versteckte Form der Armut lenken. Mit einer Veranstaltung am 15. September 2022 fand das von der Leader-Region Mühlviertler Kernland geförderte Projekt seinen Abschluss.

Volkshilfe Österreich-Direktor Erich Fenninger referierte im Freistädter Salzhof über Kinderarmut und ihre Auswirkungen und diskutierte im Anschluss mit kompetenten Gesprächspartner:innen den Umgang mit diesem Thema und mögliche Lösungsansätze.

Hinschauen, die Betroffenen zu Wort kommen lassen, sie ernst nehmen und helfen, so gut es in der jeweiligen Situation eben möglich ist – über diese Vorgangsweise waren sich die Diskussionsteilnehmer:innen am Podium einig. Vertreten waren dort neben Fenninger noch Freistadts Sozialstadträtin Sonja Seifried, Martin Kraschowetz von den Kinderfreunden, Renate Leitner vom SozialService Freistadt, Armutsaktivistin Daniela Brodesser und Gertrude Wilfing, Direktorin der VS 1 in Freistadt.

Einigkeit herrschte auch darüber, dass es einer langfristigen Lösung bedarf, um die Kinderarmut in einem der reichsten Länder nicht nur punktuell abzumildern, sondern gänzlich abzuschaffen.

Organisiert wurde die Veranstaltung von der Bezirksvorsitzenden der Volkshilfe Freistadt Ulli Steininger und ihrem ehrenamtlichen Team.

Durch den Abend führte Conny Wernitznig, die Geschäftsführerin der Leader-Region Mühlviertler Kernland.

Petition unterstützen:
Hier können Sie die Petition der Volkshilfe unterstützen
www.kinderarmut-abschaffen.at/petition

Beitragsbild (FRF)
von li. Gertrude Wilfing, Daniela Brodesser, Renate Leitner, Martin Kraschowetz, Erich Fenninger, Sonja Seifried, Conny Wernitznig

Schreibe einen Kommentar