Ernährungssouveränität – was ist das?

Podcast
Globale Dialoge – Women on Air
  • ORANGE 94.0 Logging 2022-11-29 19:00
    56:15
audio
57:09 Min.
Zwischen Doppelleben und Selbstbestimmung
audio
50:34 Min.
A system that might kill us all – Teil 2
audio
57:16 Min.
News Check Februar: feministische Nachrichten
audio
59:18 Min.
Redaktion Perspektiven – Unsere Geschichten
audio
48:12 Min.
Was braucht empowernder Journalismus?
audio
56:58 Min.
Feminist Foreign Policy
audio
56:57 Min.
Strike a Pose
audio
53:04 Min.
News Check Jänner: feministische Nachrichten
audio
1 Std. 07:24 Min.
A system that might kill us all
audio
1 Std. 01:07 Min.
Die Welt wird immer kleiner: Akademische Partnerschaften revisited

Ernährungssouveränität ist das Recht von Menschen, über die Art und Weise der Produktion, der Verteilung und der Konsumtion von Lebensmitteln selbst zu bestimmen. Sie ist das Recht zur demokratischen Gestaltung des eigenen Agrarsystems, ohne dabei Anderen oder der Umwelt zu schaden. Was das alles umfasst und wie das gehen soll, bespricht Andreea Zelinka mit Elli von FIAN Österreich.

Interviewpartnerin: Elli ist im Vorstand von FIAN Österreich, der internationalen Menschenrechtsorganisation zum Recht auf Nahrung.

Weitere Stimmen: lcay Bingöl von der Europäischen Koordination Via Campesina und Almudena Garcia i Sastre von FIAN Europa.

Musik: Cuando Sera von Che Sudaka feat. Dr. Krapula Grow Food von Appetite for Change Qari Warmi von Bobby Sánchez Land Back Please von Bobby Sánchez Disclosure von Ultimatum ft. Fatoumata Diawara

Sendungsgestaltung: Andreea Zelinka

Fotocredit: Andreea Zelinka

Schreibe einen Kommentar