Fachtagung „Blickrichtung Moor“ – 3 Jahre Wiedervernässung Tannermoor – ein Zwischenstand

Podcast
FRF-Info Spezial
  • 20221210_FRF-Info Spezial_Moor 05 Vortrag SCHRÖCK 2 mit Diskussion_34-50
    34:50
audio
17:36 Min.
I bin fürs Carsharing in Neumarkt
audio
25:42 Min.
Josef Hader's Filmpremiere: "Andrea lässt sich scheiden"
audio
16:30 Min.
Fraustadt Freistadt – Speakers‘ Corner
audio
08:45 Min.
Das EU-Parlament kann mehr
audio
23:00 Min.
Neuer Name, neue Struktur: "dieziwi" wird zu "füruns"
audio
20:19 Min.
Aiserjugendtheater bringt kritisches Drama
audio
28:25 Min.
Selbsthilfegruppe für chronische Schmerzpatient*innen
audio
28:13 Min.
Filmgespräch "Rickerl - Musik is höchstens a Hobby"
audio
31:37 Min.
30 Jahre EUREGIO - Rückblicke und Ausblicke zur Grenzraumentwicklung
audio
1 Std. 05:44 Min.
Das Menschenmögliche

Aus der Reihe BLICKRICHTUNG MOOR zur internationalen Fachtagung in der Marktgemeinde Liebenau hören Sie in diesem Beitrag Christian Schröck von der OÖ Landes-Kultur GmbH und IG Moorschutz mit „3 Jahre Wiedervernässung Tannermoor – ein Zwischenstand“ über die Ziele der Wiedervernässungsmaßnahmen im Tannermoor als aktuell größtes Moor-Renaturierungsprojekt in Österreich.

Mehr als 60 Besucherinnen und Besucher, Fachexpertinnen und Fachexperten stellten am 16. September 2022 das Tannermoor in den Mittelpunkt einer Tagung, ausgerichtet von der Marktgemeinde Liebenau unter Federführung der Projektmanagerin Brigitte Temper-Samhaber. Der Moortagung lag das INTERREG-Projekt „Moorerlebnis Oberösterreich-Vysočina“ zugrunde, das gemeinsam mit dem Verband Mühlviertler Alm und tschechischen Partnern entwickelt wurde. Das Tagungs-Programm wurde von der Interessensgemeinschaft Moorschutz zusammengestellt. Ein Dutzend Referentinnen und Referenten beleuchteten verschiedenste Aspekte und zeigten die Moore als einzigarte, schützenswerte Lebensräume, denen als Wasser- und CO2 Speicher künftig eine noch größere Rolle zukommen wird. Heute beruhigt Christian Schröck: „Man soll sich von den Maßnahmen wie Abholzung und Wurzelholzentfernung nicht schrecken lassen, diese sind sorgfältig geplant und helfen dem Moor für die Zukunft! Auch wenn es jetzt gerade etwas wild aussieht.“ Moderiert haben Mario Pöstinger und Thomas Samhaber.

Ein intaktes Moor ist ein außergewöhnlicher Naturraum, der als Wasser- und CO2 Speicher für unser Klima wichtiger ist denn je – ein Naturraum, der auch ein einzigartiger Erholungsort ist und mit Interesse und Wertschätzung besucht werden soll. Aktuell wird dafür im Tannermoor der Moor-Rundweg mit Infotafeln, Erlebnisstegen und Kinderspielplatz neu gestaltet. Zusätzlich soll die aufgewertete Park- und Sanitärinfrastruktur zu einer moorschonenden Besucherlenkung beitragen.

Schreibe einen Kommentar