„Friederich will fliegen“, ein Puppentheater über Mut und Wut, vom Versuchen und Scheitern und von Freundschaft

Podcast
R(h)eingehört
  • Friederich will fliegen
    12:37
audio
07:17 Min.
Mehr Klimaschutz und den Stopp der Tunnelspinne fordern die "Großeltern für Enkelkinder"
audio
02:07 Min.
Veranstaltungstipps vom Spielboden - März 2024
audio
10:57 Min.
Sofortmaßnahmen zur Entlastung der Lustenauer Bevölkerung fordert die Initiative Lebensraum Zukunft Lustenau – Unteres Rheintal
audio
07:48 Min.
Visionen statt Tunnelspinne - Bericht zur Pressekonferenz der Initiative StattTunnel vom 16.2.2024
audio
17:33 Min.
Nie wieder ist Jetzt! Für Demokratie und Menschenrechte! - Sonntagsdemo am 18.2.2024 in Dornbirn - ein Nachbericht
audio
11:54 Min.
Nie wieder ist jetzt! Für Demokratie und Menschenrechte! Sonntagsdemo am 18.2.2024 in Dornbirn, Vorarlberg
audio
11:38 Min.
"Das Fest des Lamms" von Surrealistin Leonora Carrington - aktuell zu sehen im Vorarlberger Landestheater
audio
10:07 Min.
R(h)eingehört Glenn Miller Orchestra
audio
07:10 Min.
Zu jedem Urlaub gehört ein gutes Buch!
audio
50 Sek.
R(h)eingehört - argentinischer Abend in Rankweil

Dem kleinen Friederich geht alles zu langsam – das Gehen, das Stehen, das Fortkommen, das Wachsen und das Leben einfach an sich. Er träumt deshalb vom Fliegen. Bei seinen Versuchen sich in die Lüfte zu erheben, findet er eine Freundin, die Spinne Irma und trifft verschiedene Tiere, die alle ihre eigene Art haben, sich zu bewegen: Krabbler, Hüpfer, Schwimmer und auch Flieger.

Auf ruhige und lustige Art und Weise erzählen die Spielerinnen des Puppentheater Hard Friederichs Erlebnisse. Dabei beziehen sie auch das junge Publikum ab 4 Jahren mit ein.

Es handelt von Mut und Wut, vom Versuchen und Scheitern, von Freundschaft und vor allem davon, dass Wachsen und Entwicklung Zeit brauchen und immer mal wieder eine Ruhephase.

Im Interview zu hören sind Arthur Steiner, der das Puppentheater tatkräftig unterstützt und Regisseurin Iris Biatel-Lerbscher.

Weiterführende Infos:
www.kammgarn.at
www.puppentheaterhard.at

Schreibe einen Kommentar